X Bionic Sport bh

Bionischer Sport-BH X

Der X-Bionic Energizer Sport-BH Sport-BH: X-Bionic Energizer Sport-BH Dieser Sport-BH trägt perfekt unter jeder Sportbekleidung. Straffe Unterstützung und ein angenehmer Tragekomfort - mit dem ENERGIZER SPORTS BRA Sport-BH von X-BIONIC können Sie beides kombinieren. Das X-Bionic Sport-BH ist ein unterstützender BH für Aktivitäten mittlerer Stärke. Durch die breiten Gurte und das Fort X-Support System wird eine optimale Stabilisierung und ein nahtloser Komfort erreicht. Das X-Bionic Multisport Lady Sport Bra steht für optimalen Grip, aktive Klimatisierung und maximalen Komfort.

Bionische Funktionskleidung für Groß und Klein Multiport Lady UW BH

Während des Laufens träg ich den Sport-BH und bin total aufgeregt! Bisher hatte ich den Stoßdämpfer-BH, der auch aus dem Griff gut ist, aber bedauerlicherweise jedes Mal völlig feucht geschwitzt. Diese X Bionic erfüllt wirklich, was sie versprechen kann, trotz starken Schwitzens des Körpers ist der BH völlig ausgetrocknet und sogar der BH ist nicht feucht.

Es ist sehr, sehr kostspielig, aber es hat sich wirklich gelohnt - unter der Voraussetzung, dass die Langlebigkeit und Langlebigkeit nach häufigem Wäschewaschen stimmt, darüber kann ich noch nichts ausrichten. Denn es ist mein erster X1. Seien Sie vorsichtig bei der Wahl der Größe, X-Bionic hat andere Grössen in den Sport-BHs, die so elastisch sind - ich habe in der Regel 85 - hier habe ich S/M, das einem 40 - 42 Korrespondenz und paßt wie ein Handschuh.

Schwarz X-Bionic Energieträger Sport-BH für Damen I020246-B086-B086

Dieser Sport-BH passt perfekt zu jeder Sportkleidung. Das 3D bionische Gestrick zwischen Brustkorb und Schultern gewährleistet eine enge Passform für den BH. Darüber hinaus reicht die Fort-X-Bandage von unterhalb der Brustkorb über das Sternum bis zur Spitze der Brustkorb und beugt einer starken Bewegung der Brustkorb beim Sport vor.

Die 3D bionische Masche zwischen Brustkorb und Bauch zwischen den Schultern sorgt nicht nur für eine perfekte Passform am Oberkörper. Ausgestattet ist dieses Maschenware mit bis zu 5 Millimeter großen "Schweißfallen", die den Körperschweiß wie ein Schwämmchen aufnehmen, ihn aber nicht sofort an die Verdampfung abgeben. Der " Schweißfalle " ist bis zum Rand befüllt und entleert sich nicht, bis neue Feuchte zugeführt wird.

Wenn Sie eine Auszeit nehmen, erhitzt sich die Feuchte in den "Schweißfallen" mit der verbleibenden Körpermasse und sorgt dafür, dass der Organismus längere Zeit lang heiß bleibt. Machen Sie sich keine Sorgen, die aufgenommene Flüssigkeit ist auf der Oberfläche natürlich nicht auffallend. Welche Vorzüge hat eine konstante Temperatur? Daher ist der Organismus immer wieder damit beschäftigt, seinen Wohlfühlwert von 37°C zu ereichen.

Die Folge: X-Bionic-Bekleidung sorgt dank des 3D-Bionic-Stricks (Schweißfallen) für eine fast konstante Temperatur von 37°C. Das spart Ihnen kostbare Energien, die besser in die Leistungsfähigkeit des Sports investieren. Das leicht dicke und angenehme Weichgewebe fügt sich wie eine zweite Schicht an den Korpus an - ohne die Bewegungsfreiräume zu beeinträchtigen.

Die Thermoskanne macht deutlich, dass der Mensch an verschiedenen Körperstellen in unterschiedlichem Maße Hitzeentwicklung vornimmt. Wärmestau, Hitzeschleier und Kaltschock sind solche Extremitäten, gegen die der Organismus resistent ist. Mit einer kontrollierten Wärmeabfuhr ohne Abkühlungsgefahr begegnet die X-Bionic-Bekleidung Temperaturschwankungen präzise und trägt zur Beibehaltung ihrer 37°C-Komforttemperatur bei. Bis zu 97% ihrer Kräfte nutzen Athleten zur Regelung ihrer körperlichen Temperatur, wie Prof. Winfried Joch von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Dr. Sandra Ückert von der Westfälischen Wilhelms-Universität Dortmund festgestellt haben.

X-Bionics ausgeklügeltes Schichtsystem sorgt für eine konstante Temperatur. Die komplexen Kanalsysteme wirken im Hochsommer der Erkältung entgegen und entfernen im Hochsommer über eine große Fläche überflüssige Hitze und Wasser. Die Gefahr der Abkühlung nach dem Sport ist ausgeschlossen und auch während des Sportes gibt es keinen Schweiß.

Die überschüssige Hitze muss in einem hohen Maß abgeleitet werden. Hitze wird in der Mitte des Körpers gebraucht, um die internen Organe zu unterstützen. Die Wärmeabgabe erfolgt nur in der Mitte. Der Oberschenkelmuskel erzeugt Hitze, die in geringerem Umfang und unter kontrollierter Kontrolle abgelassen wird. Die überschüssige Hitze wird am Oberschenkelinnenraum ohne die Gefahr der Abkühlung abtransportiert. Im Bereich der Kniescheibe wird die Hitze zielgenau abgestrahlt, was an der runden Farbgebung ersichtlich ist.

Mehr zum Thema