Sportbogen Spannen

Bogenspannung Sport

Spannen Sie den Bügel mit dem Bügelspannschnur. Diese Biegung (Recurve) speichert den größten Teil der Energie, wenn der Bogen gespannt wird. Wenn man in der Bogensehne hängt, die Spannung des Bogens, müssen die Gliedmaßen gebogen werden, dies gewährleistet die Vorspannung des Bogens. Binden Sie Ihren Bogen immer mit einer Spannschnur. Tatsächlich ist es kein Problem, den Bogen zu dehnen, ohne dass er um die Ohren fliegt!

Es wird daher empfohlen, den Bogen immer mit einem Spannschnur zu spannen.

Klemmen - BS Wiki

Für das Strecken eines Bogens gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, für einige gibt es auch gewisse Varianten, um die Gewährleistung nicht zu vernachlässigen. Selbst ohne Gewähr können einige Verspannungen abgelehnt werden, da sie die Gliedmaßen einfacher drehen können als andere. Der Einsatz des Spannkordels wird allgemein als die bügelfreundlichste Spannmethode beschrieben.

Man unterscheidet 3 Typen von Zugstrang: Type 1 arbeitet nur mit geradlinigen Kurven ohne Rekurven und hat an jedem Ende nur eine Schleife ("Ohrmuschel"). Für den Einsatz muss der Bügel zusätzlich zu den Gurtkerbeln an beiden Seiten mit zusätzlichen Zugkerben versehen sein. Type 2 arbeitet mit Langbögen und Rekurven und hat an jedem Ende eine Ledertasche, meist eine größere und eine kleinere.

Sie werden über die Enden des Bogens gestülpt, das kürzere am Ende, wo die Schnur noch eingehakt werden muss. Achtung: Die Taschen müssen exakt auf den entsprechenden Bügel abgestimmt sein, sonst können sie ausrutschen! Langbogen können mit dieser Technik noch ganz unkompliziert gedehnt werden, bei Rekurven oder Fahrerbögen mit den Versteifungen Siyahs ist die Gefährdung durch das Verdrehen der Wurfgeschosse sehr groß.

So klettert man beispielsweise mit dem rechten Schenkel durch den offenen Sehnenbogen, so dass der hinter dem Unterschenkel liegende Balken leicht diagonal läuft - im Beispiel von oben nach obenrum. Der Bug wird nun über die Hüfte/Rücken gestreckt, d.h. am Oberende nach vorn geschoben, und die Schnur wird ebenfalls in die Oberkerbung eingenietet.

Achten Sie auf die korrekte Ausrichtung und dehnen Sie den Bügel nicht auf den Kopf! b) Drücken Sie mit dem Daumen und dem Mittelfinger das oberste Sehnenrohr in die Spannkerben. Jetzt reißt er beide Gliedmaßen in die Wölbung und fixiert sie so, während der Gehilfe die Wölbung anlegt.

Zwölf bewährte Tips zur Blattpflege

Derjenige, der seinen Schwanz mag, sollte ihm auch eine gewisse Aufmerksamkeit und Fürsorge schenken. Für viele Schützen ist es "uncool", den Bügel mit einem Spannkordel zu spannen und zu lösen. Und doch: Nimm einen Spannkordel! Dies erleichtert die Arbeit und schützt das Blech vor Beschädigung. Den FlexTringer habe ich immer in einem neuen Browserfenster geöffnet.

Dieser Spannkordel hat rutschnittfeste Stützteile und lässt sich leicht auf die gewünschte Größe anpassen. Dennoch solltest du deinem Schwanz ab und zu eine Pause einräumen. Wenn du es für lange Zeit nicht benutzt, entspanne es. Weil man zum Spannen und Lösen eines Verbundbogens eine Bügelpresse braucht.

Vor allem bei ein-teiligen Holzbügeln merke ich es mir bedauerlicherweise oft: Der gespreizte oder gar gespreizte Bügel wird ganz normal senkrecht in eine Kurve gelegt. Absenkbögen und Verbundbögen werden am besten in einem Bogenetui, einer Bogentüte oder einem Bogenrucksack aufbewahrt. Lasse deinen Bug bei sommerlicher Hitze nicht lange Zeit schutzlos in einem Fahrzeug.

Weil nicht wie vorgesehen auf den Pfeiler übertragen wird, sondern die ganze freigesetzte Kraft auf den Bug übertragen wird, wenn ein leerer Schuss abgegeben wird. Bei zu hellen Pfeilen wird Ihr Bug auf lange Sicht beschädigt. Darüber hinaus gewährleistet die korrekte Stehhöhe eine höhere Nutzungsdauer von Bug und Sehnenscheiden. Weil nur eine richtig angepasste Spannglied eine optimierte Kraftübertragung auf den Pfahl und damit den Schutz von Spannglied und Bug gewährleistet.

Doch nach dem Wettkampf oder dem Regen-Training sollten Sie Ihren Bug vorsichtig abtrocknen und erst dann einpacken. Öffnen im neuen Schaufenster Regelmäßiges Auftreffen auf den Armbegrenzer führt zu einer deutlichen Verkürzung der Lebensdauer der Sehnen. Überprüfen Sie Ihre Sehnen regelmässig. Gelockerte oder lose Mittelwicklungen sollten umgehend repariert werden. Wird eine Sehnenlitze abgerissen, muss sie unverzüglich ersetzt werden.

Ein Reißen der Spannglieder kann zu sehr schweren Schäden anrichten! Selbst der " schlechte " Dealer, der Ihnen den Bug und/oder das Sonnenblende verkaufte, ist nicht daran zu zweifeln. Verschraubungen können sich lösen. Besonders leicht sind die Verschraubungen eines Bogens, da die Schwingungen bei jedem Schuss sehr stark sind. Deshalb sehr wichtig: Jeder Schütze ist für sein eigenes Equipment zuständig und muss alle Verschraubungen an seinem Bügel regelmässig überprüfen und bei einem eventuellen Verschleiß wieder anziehen.

Wer seinen Pfeil noch lange genießen will, sollte ihn nur für seinen eigentlichen Verwendungszweck verwenden: den Pfeilflug! Bei Schäden ist dann das Stöhnen groß - und die Verantwortung liegt immer nur beim Werkstoff, dem Dealer oder dem Ausbilder.

Auch interessant

Mehr zum Thema