Spiele ohne Grenzen Herrenberg

Grenzenlose Spiele Herrenberg

Plakat: Einladungsspiele ohne Grenzen, SJR. Plakat: Einladungsspiele ohne Grenzen, SJR. Instrumental-Rallye bei Spielen ohne Grenzen. Das Alter und das Geschlecht spielen keine Rolle. ;

). Organisatoren und Besucher stimmen zu: die Spiele ohne Grenzen in.

Partien ohne Grenzen (inklusive)

Von 2004 bis 2016 veranstaltete der Stadt-Jugendring zusammen mit seinen Mitgliedsvereinen die Grossveranstaltung "Games without Borders". Durch die Beteiligung von rund 60 Clubs und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe wurde die Innenstadt von Herrenberg in einen Spielplatz und Kulturraum für Groß und Klein umgewandelt. Zielsetzung dieser Aktion war es, die Clubs miteinander und mit dem Stadt-Jugendring zu vernetzen.

2016 stand die barrierefreie Konzeption und Umsetzung im Mittelpunkt der Gesamtanlass. Während der Planungs- und Umsetzungsphase haben Jugendliche mit und ohne Behinderungen zusammengearbeitet, an Integrations-Impulsen mitgewirkt und die Freiwilligen* der Playstations für dieses Themengebiet sensibilisiert. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an die Arbeitsgruppe "Partizipation eröffnet Möglichkeiten für alle Menschen in Herrenberg" für ihre Mitwirkung.

Auf der Müllhalde liegen Spiele ohne Grenzen - GUUBOTE

In den letzten Jahren hat der Cityjugendring Herrenberg es vielen jungen Menschen ermöglicht, sich an den aktuellen und zukünftigen Entscheidungen in der Hansestadt zu orientieren. Nach der jetzigen Fassung sollte es keine Spiele ohne Grenzen gibt. Geschäftsführerin Stephanie Hälse und Jugendberater Simon Gmeiner haben in den letzten zwei Jahren über das umfangreiche Aktivitäten des Stadtjugenrings ("SJR") berichtet.

Aber ein Topic beherrschte später die Gesprächsrunde mit der Räten: Stephanie Hiesel kündigte: "Wir haben beschlossen, die Spiele ohne Grenzen in dieser Art nicht mehr zu machen. "Der Vorstand der SJR hatte den hauptberuflichen Mitarbeitern unter Geschäftsführerin die Aufgabeerteilt, ihr Verhalten an der Verordnung des Jugendringes auszurichten.

Der hauptberufliche Jugendberater ging in die Selbsterforschung und kam zu dem Schluss: Die vorangegangenen Spiele erfüllen hatten diesen eigenen Anspruch nicht. "Die SOG 2016 hatte 33 Stationen", schaute Stephanie Hiesel auf zurück. "â??Die GroÃ?veranstaltung erfülle weder der Sinn der bestmöglichen Verzahnung der Verbände untereinander noch mit dem SJR, gab die â?? Geschäftsführerinâ?? zu.

Die logische Folge ist, dass der Jugendering künftig die Spiele ohne Grenzen nicht mehr veranstalten will. "Aber wenn unsere Mitgliedsclubs behaupten, dass sie es 2018 selbst machen wollen, unterstützen, würden wir es liebend gern tun", erläuterte Stephanie Hüls. "â??Wir kommen nicht an eindrittel unserer Clubs heranâ??, verriet Stephanie Heck. "â??Ich betrachte es als unsere Pflicht, die Website Gründe dafür dafür.... herauszufindenâ??.

"Mit den grenzenlosen Spielzügen blitzt das Herz", meint Oberbürgermeister den Thomas Spriler. Die Eva Schäfer-Weber würdigte die vielen Jugendarbeitsprojekte und hofft, dass die Mitgliederklubs die Spiele nicht grenzenlos vergehenlassen. "Annegret Sttzer Rap (Grüne) meinte: Die Spiele ohne Grenzen können auch einmal ein oder zwei Jahre weggelassen werden:

Mehr zum Thema