Sozialticket München

Social Ticket München

Mit der IsarCard S erhalten Sie das soziale Ticket in München. Mit der IsarCard S wird ein Angebot für Inhaber des München-Passes der Landeshauptstadt München oder des Landkreises München angeboten. Zugehörige Stadtratsgesetze: Einführung eines Sozialtickets Erhöhung der Tageskarten Einführung eines Sozialtickets. Das ist es, wofür die Stadt und der Landkreis München bezahlen. Die IsarCard S (Sozialticket) in der Stadt München.

IstarCard S

Für Hilfsberechtigte, für die Teilnahme am Ehrenamtlichen Sozial- oder Umweltjahr und für Volontäre im Zuge des Föderalen Freiwilligendienstes wird die IsarCard S in Gestalt einer pers. monatlichen Karte ausgegeben. Die IsarCard S ist wie folgt aufgebaut? Wie die IsarCard 9 Uhr ist die IsarCard S werktags von neun Uhr, sonst den ganzen Tag bis sechs Uhr des Folgetages und für den Dauer eines Künstlermonats gültig.

Bei der IsarCard S können Sie eine beliebige Anzahl Ihrer eigenen Söhne und Töchter oder höchstens drei Söhne bis zum Alter von fünfzehn Jahren mitnehmen. Die IsarCard S ist jedoch eine personenbezogene Monatsabrechnung, die nicht auf eine andere Personen übertragbar ist und nur zusammen mit der Münchener Abfahrt gilt. Es ist nicht erforderlich, dass die mitgeführten Waisenkinder im Besitze des Münchner Reisepasses sind.

Die IsarCard S kann nur mit einem gültigen Münchener Reisepass erworben werden, der im Sozialenbürgerhaus erhältlich ist. Ausgestellt wird ein Münchner Pass an Menschen, die nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II), nach dem SGB XII (Sozialhilfe und Grundversorgung im hohen Lebensalter oder mit eingeschränkter Erwerbsfähigkeit) oder nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sowie an Menschen, die ein Freiwilligenjahr absolvieren oder im SGB II freiwillig tätig sind.

Im Münchner Pass ist eine 5-stellige Kontrolnummer vermerkt - ähnlich wie bei den Verbraucherkarten im Trainingstarif. Zusätzlich zur IsarCard S gibt es diese Ermäßigungen: Billige Kleinkinder, Einzel- oder Partner-Tageskarten - diese kostet nur ein knappes Prozent des Normalpreises. Für Erwerbstätige, die aufgrund ihrer Arbeitszeiten vor 9 Uhr morgens die ÖPNV benutzen müssen, werden die Reisekosten bei der Kalkulation der Unterstützung vollständig mitberücksichtigt.

Eine Subvention von acht Stripkarten pro Semester für Menschen ab 65 Jahren. Sie können den Förderbeitrag bei Ihrem örtlichen Sozialzentrum einreichen.

München Pass

Wozu dient der Münchener Pass? Mit dem München-Pass bieten sich Münchener mit niedrigem Gehalt und Wohnort in München vielfältige Vorteile bei der Nutzung kommunaler und außerstädtischer Infrastruktur. Münchenerinnen und Münchener können den Münchener Pass erhalten: Empfänger der laufenden Unterhalts- oder Grundbedarfshilfe (SGB XII), Empfänger des Arbeitslosengeldes II (SGB II), Empfänger von Asylbewerberleistungen (AsylbLG), Empfänger von Wohnbeihilfe oder Kindergeld und deren Angehörige.

Beteiligte am Ehrenamtlichen Sozial- oder Öko-Jahr, Ehrenamtliche im Sinne des BFE. Es gewährt viele Rabatte auf städtische (einschließlich MVV, Museum, Sportanlage, Schwimmbad) und nicht städtische Anlagen (Kinos, Theater, Zoos, etc.). Detaillierte Angaben finden Sie in der Broschüre "München-Pass", die auch in den Sozialwohnungen erhältlich ist. Sie können Ihren München-Pass in Ihrem örtlichen Sozialzentrum ausstellen.

Wahlweise Meldung von Zuwendungen nach SGB II oder XII oder Meldung des Amtes für Wohnung und Zuwanderung oder Meldung der Kasse, oder Nachweisen von Einkünften, Vermögens und Mieten oder Nachweisen über die Beteiligung am Freiwilligendienst, dem Ehrenamtlichen Sozial- oder Ökojahr. Folgende Personen sind vom Münchener Pass ausgenommen:

Auch interessant

Mehr zum Thema