Reichweite Compoundbogen

Compound Bogenbereich

Die Pfeilgeschwindigkeit und -reichweite sind ebenfalls größer. Der retinale Bereich der Pfeile kann beeinträchtigt werden. Die Kraft, die Pfeilgeschwindigkeit und die Reichweite verringern sich, der Netzhautbereich der Pfeile kann gefährdet sein.

Range Archery Wie weit ein Bogenfliegen geht

Und wie weit flog ein Schuss im Bogenschiessen? Welchen Bereich kann ein Lichtbogen ausmachen und welchen Schutzabstand muss man einhalten? Den größten Abstand im Bogenschiessen wird in einem FITA-Turnier mit 90 Metern erzielt. Die Bogenschützen haben das Bestreben, das "Gold" in 90 Metern Entfernung zu schlagen, das mit 12 cm etwa so groß ist wie das Cover einer Schallplatte.

Um solche Distanzen gut erreichen zu können, schiesst der Torschütze ein Pull-Gewicht von ca. 40 lbs (britische Pfund), mit dessen Kraft er auf diese Entfernung gebracht wird. Besitzt der Sportschütze einen kräftigeren oder schlechteren Bug, dann ist die Flugbahn des Pfeiles dementsprechend hoch oder niedrig und damit auch die Max. Reichweite ein weiteres.

Es ist nicht zu beurteilen, inwieweit ein Schütze einen Bogen schiessen kann, da hier viele Elemente eine wichtige Funktion haben, zuerst das Pull-Gewicht des Bogens und natürlich der Bogen. Die Leichtigkeit eines Pfeils ist umso größer, je heller er ist, je höher er ist und je weiter er fliegt. So hat ein Kohlenstoffpfeil eine viel grössere Reichweite als ein Holzpfeil.

Schiesst der Schütze mit einem altertümlichen Langleinenbogen, dann wird das Meeting sicher in einer Entfernung von 40 Metern enden. Wenn dagegen ein ultramoderner Verbundbogen abgefeuert wird, werden Pfeildrehzahlen von 300 km/h erzielt, die wirklich lange Strecken ermöglichen. In Wolkenturnieren schiessen die Sportschützen auf eine Entfernung von 150 Metern. Allerdings wird der Bug stark in der Höhe angehalten und der Pfeile fliegen in einer parabolischen Kurve in die Höhe und sollten so nah wie möglich an einem Zielbereich auftreffen.

Wer es wirklich auf eine Maximaldistanz bringt, kann es mit einer hochzugezogenen Mischung durchaus auf Distanzen über 500 Meter ausdehnen. Dies ist jedoch kein gezielter Schlag, sondern ein steiler Pfeilton in die Höhe, der unvorhersehbar durch das Gebiet flog. Das Pfeilchen wird in einem Bug geflogen.

Die Pfeilspitze hat keine gedehnte Trajektorie, wie es bei einer Gewehrkugel oder einer Waffe der Fall ist. Während des Starts schwenkt der Richtungspfeil heftig hin und her und entspannt sich in der ersten Flugphase und tritt in eine Gleitzone ein. Zieht der Shooter nun auf ein 18m langes Zielfernrohr, wird der Pfeiler nie in der Lage sein, 400m zu springen.

Je nach Dicke des Bügels befindet sich der Pfeile zwischen 5 und 20 Meter hinter der Bremsscheibe im Untergrund. In Abhängigkeit von der Situation kann der Pfeile weit unter den Rasen gebohrt werden und ist nicht mehr zu finden. Auf größere Entfernungen ist die Fluchtkurve noch stärker, so dass der Bogen oft innerhalb von 10 Metern zum tatsächlichen Zielpunkt ist.

Allerdings kann der Pfeile auch vom Erdboden springen (auf einer festen Oberfläche, wenn Sie nicht auf einer Weide schießen) und dann lange Distanzen auf dem Erdboden zurücklegen. Links und recht der Glasscheibe sollte ein Mindestabstand von 15 Metern eingehalten werden. Das ist erforderlich, da der Pfeile auf den Scheibenrand auftreffen kann.

Die Pfeile dürfen dort nicht hängen bleiben, können aber verwirrt sein. Danach weht der Pfeile als "Querschläger" ein paar Meter weiter nach vorne aus.

Mehr zum Thema