Pflanzsteine

Pflastersteine setzen

Achten Sie beim Pflanzen der Pflanzsteine darauf, dass das Fundament frostsicher ist. Anpflanzung von Steinen für Mauern und Böschungen. Den Planta Pflanzstein gibt es in zwei Größen und zeichnet sich durch seine unterschiedlichen Seitenformen aus. Pflanzerupfere sind nicht nur dekorative Blickfänge und schaffen echte Gartenlandschaften mit Höhen und Tiefen. Informationen zu Produkten, Herstellern und Planungen zum Thema Pflanzsteine.

Welchen Boden sollten Sie in die Pflanzsteine einbringen?

Welchen Boden sollten Sie in die Pflanzsteine einbringen? Für eine frustrationsfreie Pflanz-Steinmauer ist die Bodenwahl entscheidend. Am besten ist es, wie bereits erwähnt, einen stabilen Topfpflanzenboden oder einen hochwertigen torffreien Pflanzenboden zu benutzen. Dies ist so bedeutsam, weil z.B. der Boden aus dem eigenen Hausgarten bedauerlicherweise immer Grassamen und Unkrautwurzelreste aufweist, was die anschließende Beetpflege sehr erschwert.

Sei daher etwas grosszügiger bei der Bodenwahl und kaufe hochwertigen Sackboden. Regelmäßige Bewässerung kann jedoch dazu führen, dass der starke Boden in einer Pflanzensteinmauer immer weiter nach unten abfällt. Damit nicht zu viel Boden verbraucht wird, können Sie unter jeden Pflankring feuchtigkeitsdurchlässiges Fleece platzieren, das ein ständiges Rutschen des Bodens in die untersten Gesteinsreihen unterbindet.

Ihr werdet auch für die Welt bares Gold ersparen. Was verlangen die Ringbänder von den Werken? Weil die steinernen Kreise wenig Raum anbieten und die Pflanze nicht die Gelegenheit hat, im Gartenboden zu wühlen, sollten Sie sich für eine Pflanze entscheiden, die keine tiefe Wurzel hat. Generell sollten Sie sich für Anlagen entscheiden, deren Entwicklung beherrschbar ist.

Bäume und Sträucher sollten Sie mit wenigen Ausnahmefällen wie z. B. Laub- und Zwergmispel vermeiden, da es schwer sein kann, sie zu beseitigen, ohne den Pflankring oder sogar die gesamte Wand zu schädigen. Außerdem müssen die Anlagen gut vor Dürre geschützt sein. Das Baumaterial Beton, aus dem die Pflanzenringe bestehen, hat die Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzusaugen.

Abhängig von der Position der Wand ist auch die Solarstrahlung von Bedeutung, die die Erdoberfläche zusätzt. Im Prinzip müssen Sie bei Pflanzenringen mehr und öfter wässern als bei herkömmlichen Bepflanzungen. Um ein zu schnelles Austrocknen der Erdoberfläche durch die Sonnenstrahlen zu verhindern, ist es auch ratsam, diese mit Baumwollmulch oder dekorativem Kies zu überziehen.

Abhängig davon, ob die Hangsicherung an einem Sonnen-, Halbschatten- oder Schattenplatz aufgestellt wird, werden verschiedene Anlagen in die Endauswahl aufgenommen. Unsere Tipp: Besonders gute Aussichten gegen die Trockenheit haben Betriebe mit Wasserspeichern an Blatt oder Wurzel. Eine weitere zu berücksichtigende Größe bei der Pflanzenwahl ist der Froste.

Im Gegensatz zu bodengleichen Beete kann die Erkältung auch von der Längsseite her auftreten, weshalb wir Ihnen die Wahl von gut vor Reif zu schützenden Gewächsen anempfehlen. Die Überlappung der Pflanzenringe kann den Austausch von Anlagen manchmal erschweren.

Mehr zum Thema