Pfeillänge Bestimmen

Bestimmen der Pfeillänge

Die richtige Pfeillänge (vom Sehnen-/Nockenboden bis zur Vorderkante des Schaftes ohne Pfeil). Bei der Pfeillänge ist dies zu berücksichtigen, aber der natürliche Extrakt ändert sich dadurch nicht. Bestimmen Sie nicht den Pfeil für den Anfänger wie für einen "erfahrenen" Bogenschützen. Tip (= S); Die Länge des Pfeils vom Nockbett bis zum Spitzenende (= L).

Die Extraktion ist also die Pfeillänge, von der Spitze bis zum Sehnenloch im Nocken.

Wählen Sie die passenden Pfeilen für Ihren Recurve-Bogen aus.

Zunächst müssen Sie Ihre Verlängerungslänge bestimmen und es gibt mehrere Wege, dies zu tun. Strecklänge - Armumfang: Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihre Hände vollständig in beide Himmelsrichtungen zu strecken, so dass sie bündig zum Fußboden verlaufen und ohne die Schultern zu drängen. Dies gibt Ihnen eine gute Näherung an Ihre ausziehbare Länge.

Beträgt die Spanne zwischen den mittleren Fingern also 192 cm, dividiert durch 2,5, erhalten Sie eine Strecklänge von 77 cm. Was für eine Pfeillänge ist zu haben? Sobald Sie Ihre Verlängerungslänge festgelegt haben, fügen Sie diesen lediglich 2cm - 5cm hinzu und Sie haben die richtige Pfeillänge. Beträgt Ihre Verlängerungslänge 77cm, sollten Sie eine Pfeillänge zwischen 79cm und 82cm einnehmen.

Der überwiegende Teil der Bogenspringer hat eine Ausschublänge von ca. 73 cm, und für diese Bars empfiehlt sich die Verwendung der nachfolgenden Pfeile: Auch wenn die Kohlepfeile an der Oberseite für ein Abzuggewicht von 50 lbs - 70 lbs markiert sind, können sie natürlich auch für Bünde mit einem Abzuggewicht von weniger als 50 lbs verwendet werden.

Erläuterung (Bitte beachten!): Das Anliegen dieses Handbuchs ist es nicht, eine umfassende Orientierungshilfe für den idealen Pfeile zu sein. Nur Anfängertipps wollen ich den Anfängern beibringen, worauf sie beim Einkauf achten sollten! Du könntest stundenlang damit beschäftigt sein, den besten Bogenpfeil zu suchen, aber danach wärst du mehr durcheinander als am Anfang. Daraus ergibt sich, dass der beste Pfeiler für den Bug ist.

Das alles möchte ich dir sparen und nur die grundlegenden Punkte bei der Wahl des Pfades erörtern. Sobald Sie den fortgeschrittenen Bogenschützenstatus erreichen, können Sie sich um die Feinabstimmung (Wirbelsäule, Pfeildurchmesser....) bemühen. Die größten Unterschiede zwischen ihnen sind das Gewicht der Pfeile. Je schwerwiegender das Werkstoff eines Pfahls ist, umso tiefer dringt er aufgrund der erhöhten Bewegungsenergie in ein Ziel ein.

Beim Schießen von Zielen brauchst du keinen starken Bogen, da du nur leicht in das Ziel vordringen musst. Bei der Jagd muss der Pfeile jedoch durch größere Mengen an Fetten oder gar Beinen vordringen. In diesen Entfernungen genügt ein Hinweispfeil für das Zielen, da auch ein hellerer Hinweispfeil jedes beliebige Ziel gut durchdringt.

Achten Sie darauf, dass Sie die passenden Pfeiler für Ihre Pfeilen kaufen. Fazit: Es gibt natürlich noch viel mehr Auswahlkriterien, um die besten Bögen für Ihren Recurve-Bogen zu find. Du kannst die Länge und das Material der Feder, die verschiedenen Nockenpunkte, das Gewicht der Pfeiltasten usw. auswerten. Es ist mein wichtigstes Ziel mit diesem Pfosten, Ihnen eine einfache Anleitung für die Auswahl Ihres Pfades zu bieten.

Gerne sparen wir Ihnen Stunden bei der Suche nach Pfählen im Netz, damit Sie nach der längeren Suche nicht enttäuscht sind, denn der gesuchte Bogen ist nicht das Ideal für Ihren Recurve-Bogen. Folgt man der Anleitung auf dieser Website, findet man rasch gute und universelle Richtungspfeile. Jetzt, da Sie wissen, welcher Bogen der richtige für Sie als Anfänger ist, besuchen Sie eine unserer Recurve Bow Vergleichslisten, um zu erfahren, welchen Recurve Bogen Sie kaufen:

Mehr zum Thema