Pfeil und Bogen für Kinder

Bogen und Pfeil für Kinder

Bognerei für Anfänger & Profis. Billige Bögen, Pfeile & Ziele.

Bogen- und Pfeilspiel-Set für Kinder Onlineshop zu einem guten Preis bestellen

Der E-Mail Adresse $email$ ist bereits für den Rundschreiben angemeldet. Du erhältst unseren Rundschreiben trotz Registrierung nicht? Überprüfen Sie dazu Ihren Spam-Ordner oder kontaktieren Sie unseren Kundendienst. Bei der eingegebenen E-Mail-Adresse handelt es sich um ein unzulässiges Formular. Der Widerruf der Zustimmung ist im Kundenaccount oder über den Abmelde-Link im Newsletterversand möglich. Du erhältst deinen Voucher mit der Bestätigungs-E-Mail.

Das Geschäft des Vaters - baue deinen eigenen Bogen und Pfeil 1

Bogenbau mit Kinder - kein Thema! Doch sie haben große Erwartungen: Es muss flink sein und der Bogen muss leicht sein. Selbst ein schlichter Bogen muss ein professionelles Erscheinungsbild und gute Fliegeigenschaften haben. Bogen und Pfeil gehören früher zum indischen Spiel. Heutzutage kommen Kinder mit größerer Wahrscheinlichkeit durch Fantasy-Geschichten oder PC-Spiele mit ihr in Berührungd. Vielleicht sogar auf dem Mittelaltermarkt.

Wenn du Bogenschiessen als Sportart ausüben willst - und das ist auch mit der ganzen Gastfamilie möglich - dann ist ein Club der beste Ort. Kinder bilden in der Regel selbst einen ganz simplen Bogen, indem sie eine Saite als Saite aufnehmen und damit aus einem mehr oder weniger passenden Zweig einen Bogen machen.

Ein solcher Bogen spritzt zwar, aber er schaut nicht allzu gut aus: Weil sich die Zweige in der Regel verjüngt haben, biegen sie sich unterschiedlich stark. Die erste hier vorgestellte Schleife ist eine abgeleitete Bündelschleife. Es handelt sich um zwei Haselnussstäbe, die sich so ähnlich wie möglich anordnen, von denen jeder eine der beiden Gliedmaßen ausbildet ("siehe Abbildung"). Der zweiteilige Bogen hat gegenüber dem aus einem rohen Stab den entscheidenden Unterschied, dass er sich teilweise symmetrisch bricht.

Außerdem kehren sich beide Gliedmaßen zur Spitzenposition zurück. Dies ist insofern von Bedeutung, als die Gliedmaßen so leicht wie möglich sein sollten. Beim Bogenschießen müssen sie mit Beschleunigung betrieben werden und erfordern eine Energiezufuhr durch die Bogenkraft. Das Beste ist also, dass die Gliedmaßen nichts ausmachen. Da dies nicht möglich ist, regeneriert der Bogenmacher sie, was wir durch die Verwendung eines separaten, natürlich regenerierenden Stockes für jeden Wurfausleger realisieren.

Unsere Schleife ist aus frisch geernteten Haselnüssen gefertigt. Der Bogen ist eine gefahrbringende Waffen, auch wenn er als Sportartikel angesehen wird und daher nicht unter das Waffenrecht fallen kann. Da der Bogen gesetzlich keine Pistole, sondern ein Teil der Sportausrüstung ist, benötigen Sie keinen offiziell zugelassenen Schießstand, um damit zu schiessen. Dennoch sind Sie für die Unbedenklichkeit zuständig und müssen sicherstellen, dass niemandem durch die Auswahl des richtigen Ortes etwas passiert.

Wenn der Pfeil eingesetzt ist und Sie anhalten oder noch ein paar Schritte weiter laufen - immer den Bogen nach unten drücken! Unsere Schleife ist nahezu kostenlos. Sie benötigen zwei Haselnussstäbchen, die Ihnen auf freiem Feld (aber natürlich nicht in Parks oder Privatgärten) kostenlos geschnitten werden können, denn das Zugangsrecht im Rahmen des Naturschutzgesetzes umfasst die Entfernung von Ästen, Obst oder Wildgewächsen in "normalen Haushaltsmengen".

Haselnüsse sind für Einsteiger sehr gut geeignet. Er ist hart und ein Haselnussstrauch formt lange, ziemlich gerade Stäbe, so dass es leicht ist, etwas Geeignetes für einen Bogen zu finden. Du brauchst auch viel Schnur (auch Paketzeichenkette genannt), die wir für die Einfassung und die Schnur aufwenden. Ein Ballen ( "40 m") genügt für eine, möglicherweise auch für zwei Blätter und ist in jedem Lebensmittelmarkt erhältlich.

Um die beiden Gliedmaßen an der Anschlussstelle gegen Verdrehen abzusichern, benötigen Sie zwei kleine Nägeln. Für das Gerät benötigen Sie ein starkes (Taschen-)Messer und wenn möglich eine Sägen und, wenn Sie die Gliedmaßenverbindung festnageln wollen, einen Schlag. Einen Bogen kann man nur mit einem Schwert konstruieren und die Stangen auf Länge schneiden, aber mit einer Sägen - die es auf einem Armeemesser oder einem Lederfriseur machen - ist es viel besser.

Sie können den geschilderten Bogen nach der Größe des Babys gestalten, indem Sie die Haselnussstöcke auswählen. Wählen Sie aus einem Haselnussstrauch zwei geeignete Stäbchen mit größtmöglichem Ähnlichkeitsgrad in Bezug auf Querschnitt und Regeneration aus und schneiden Sie sie bodennah ab. Mit zunehmender Länge deiner beiden Ruten ist die Wahrscheinlichkeit groß, zwei übereinstimmende Platinen für die Gliedmaßen zu erhalten.

Jetzt hast du die beiden Gliedmaßen bereits wie in Abb. 2 dargestellt gemacht und kannst sie miteinander verknüpfen. Zuerst legen Sie die beiden Gliedmaßen so ab, dass sie sich in der Höhe etwas überschneiden und fixieren sie an den Überlappungsenden mit je einer Schnurschleife, wie in Abb. 2 dargestellt.

Dies macht das Aufwickeln einfacher und hat noch einen weiteren Vorteil: Die von uns zu produzierende Kordelbindung hat bei richtiger Belastung eine sehr gute Haftung, und zwar so, dass die beiden Pole nacheinander aufliegen. Sie müssen die beiden Wicklungsenden befestigen. Sie können auch weit vom Ende weg beginnen, müssen dann aber genügend String auf dieser Fläche hinterlassen, um die verbleibenden Windungen am Ende befestigen zu können.

Ist z. B. eine Umdrehung 12 cm lang, benötigen Sie für 20 Umdrehungen gute 2,5 Meter, weil Sie auch ein Teil für den Verschluß benötigen. Ziehen Sie nun an den beiden aus der Spirale schauenden Seiten des Schnurstücks (Abb. 5), ziehen Sie das Ende der Spirale unter der Spirale, bis es zwischen den Spiralen heraustritt (Abb. 6).

Ziehen Sie nun das Ende vorsichtig, bis es sich an der Aussenseite eines der Schenkel unter der Windung befindet. Die Saite übt hier den stärksten Einfluss auf das Material aus und fixiert das Ende der Saite fest. Zuerst machen Sie zwei Einschnitte an jedem Ende der Gliedmaßen, um den Akkord aufzuhängen (Abb. 8).

Diese müssen auf der Aussenseite, der Rückseite des Bugs, liegen, so dass die Schnur den Bogen so beugt, dass die Verbindungsstelle der Gliedmaßen in der Länge belaste. Deshalb solltest du den ganzen Bogen im Blickfeld haben, wenn du die Einkerbungen machst. Der Teil der Aussparung, der der Bogenmitte zugewandt ist, muss vertikal durchtrennt werden.

Auch wenn es ein wenig auf die Mitte des Blechs am Boden zeigt, tut es keinen Schaden, so dass eine gewisse Hakenbildung eintritt. Sie darf jedoch unter keinen Umständen in Richtung Mitte des Bogens zeigen, da sonst die Spannglieder rutschen können. Das Sägeblatt ist für diesen Schliff nützlich, aber es sollte mit Fingerspitzengefühl verwendet werden, damit der Schliff nicht zu stark ist.

Der Tiefenbereich der Aussparung sollte etwas weniger als die Hälfte des Durchmessers des Endes des Wurfarms ausmachen. Um die Aussparung zu beenden, schneiden Sie mit dem Sägeblatt diagonal von der Außenseite bis zur Schnitttiefe der Säge. Der Bogen sollte immer herausnehmbar sein, damit der Bogen spannungsfrei gelagert werden kann. Mit der Sehnenlänge wird auch die Krümmung des Bügels und damit seine Höhe festgelegt - das ist der grösste Weg zwischen der Hörnersehne und dem Bauch des Bügels.

Der Ständer sollte so niedrig wie möglich sein, damit der Pfeil beim Schießen lange Zeit schneller wird. Aber wenn es zu eng ist, trifft die Schnur die Handschrift des Shooters, wenn er den Pfeil schießt, mit dem er den Bogen umgibt. Daher trägt ein erfahrener Bogenschütze oft einen Handschuh! Zur Befestigung der Bänder können Sie Äste aus unserer kleinen Astkunde für Kinder und Eltern mitnehmen.

Zuerst wird ein Teil der Schnur abgeschnitten, was gut einen halben Zentimeter mehr ist als dein Bogen. Dieser Loop wird am untersten Abwurfarm des vertikalen Bügels befestigt. Jetzt bückt sich der Bogen so weit, dass er die erforderliche Ständerhöhe erreicht. Im Falle von Lichtbögen genügt es, den vertikal aufgebauten Bogen von oben zusammenzudrücken und durch Zug an der Schnur zu helfen.

Ein schwererer Bogen wird als Rechtshänderin von hinten zwischen die Beine eingeführt und befestigt den unteren Abwurfarm mit der rechten Vertiefung des Knies oder der Wade und der rechten Rückseite des Fußes oder Schienbeins, während er sich mit der rechten Hand bricht. Bei dieser Position verbindet sich die Spannglied in der Nut des Oberwurfarms, z.B. mit zwei runden Windungen und zwei Halbhüben.

Weil sich die Schleife am anderen Ende befindet, können Sie die Schnur aushaken, um den Bogen mitzunehmen. Bei einfachen Pfeilen benötigen Sie gerade Äste mit einer maximalen Stärke von 1 cm oder korrespondierende Rundstangen aus dem DIY-Markt. Sie können gebogen werden, indem man sie über eine Feuer erhitzt und auf diese Art und Weise aufrichtet, was man natürlich auch mit seinen eigenen Kinder erproben kann.

Ein kleiner Kabel wird als Gewicht um das Vorderende der Pfeilen gewickelt. Auf Wunsch können Sie auch ein Pad aus Watte befestigen, das mit einem kleinen Tuch und einem Woll- oder Garnstück befestigt wird, um das Verletzungsrisiko zu verringern. Zum Schluss, auf der Rückseite des Pfahls, machen Sie eine kleine Einkerbung für die Bänder.

Wer gefiederte Pfiffe absolut braucht, kann auch einige preiswerte Pfiffe mit Saugnapf für schwache Bogen erwerben, die auch an einem dafür vorgesehenen Ziel anhaften. Bei stärkeren Bogen ist es besser, Spitzpfeile und ein normales Bogenschützenziel zu verwenden. Dieses Verfahren ist am besten für Kurzbögen geeignet, da man einen kräftigen Stab mit so wenig Durchmesserunterschied wie möglich an beiden Seiten braucht, was bei kurzem, dickem Holz am wahrscheinlichsten der Fall ist.

Du kannst auch zuerst einen kleinen Stockbogen von einem dicken Stab probieren, der so dick wie ein Daumen ist, wofür ein Klappmesser genügt. Dies geht auch ganz einfach und wenn Sie mehrere Sticks auf einmal suchen, ist es kein Hindernis, wenn Sie ein paar Tests benötigen, bis Sie einen Bogen haben, der eine regelmäßige Kurve macht.

Suchen Sie zunächst nach einem Stock, der der Grösse des Bugs entspricht. Bei einem Erwachsener sollte dieser einen guten Wert von 5 cm im Querschnitt haben. Prinzipiell ist das eigentlich Geschnitzte einfach: Man muss nur die beiden Gliedmaßen an der Längsseite anfasen, was später zum Bugbauch führt. Lassen Sie in der mittleren Position, wo Sie den Bogen halten, etwa eine oder zwei Handbreiten unverarbeitet.

Auf Wunsch und wenn der Stab stark genug ist, können Sie auch die Gliedmaßen in Querkraftrichtung konisch zulassen und den Griff etwas enger machen, indem Sie das Sperrholz auch an den Flanken verarbeiten. Unter keinen Umständen sollten Sie jedoch auf der Rückseite des Bogens arbeiten. Falls Sie die Borke hier lassen, achten Sie darauf, dass der gesamte Wölbungsrücken aus einem Wachstumsring zusammengesetzt ist.

Nur so verlaufen die Glasfasern, wie Sie in der Figur sehen können, durch die gesamte Rückseite des Bogens (siehe Figur "Jahresringproblem"). Die Herstellung der Einkerbungen an den Enden der Gliedmaßen und die Befestigung der Spannglieder ist die gleiche wie bei dem zweigeteilten Bogen. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass sich die Gliedmaßen gleichmässig ausbilden. Das Binden an den zweigeteilten Bogen setzt eine ausgeprägte feinmotorische Kompetenz und etwas Ausdauer voraus.

Große Kinder sollten dies können, solange sie nicht zu viel Ungeduld haben und Papi ein wenig mitmacht, besonders bei der Fixierung der Aufwicklung am Ende. Kinder, denen es bereits erlaubt ist, ein Klappmesser zu haben und ein wenig zu meißeln, können auch einen Schlagstockbogen erhalten, jedenfalls wenn ihr Vater ein wenig trainiert hat und beim Überprüfen und Balancieren der Kurve mitwirkt.

In der Bogenherstellung erlernen die Kinder den Umgang mit einfachen Werkzeugen, bekommen ein Gespür für Form, das Materialverhalten und den Umgang mit Naturmaterialien. Sie kann auch der Zugriff auf die Technologie der einfachen Kultur, die Besiedlung mit dem Ökosystem oder das Verlangen nach Outdoor-Sportarten sein. Auch für Vater ist die gemeinsame Forschung aufregend.

Auch interessant

Mehr zum Thema