Pfeil Bogen Sport

Bogen Sport

In unserem Webshop finden Sie alles über das Bogenschießen vom Langbogen, Recurve, Compound, Pfeil, Bogenzubehör. Mit den Pfeilen sind Sie bereit und feuerbereit. Hölzerne Pfeile werden im leistungsorientierten modernen Bogenschießen nicht verwendet. Ziele / Rücklaufsperre - Bögen - Mischung und Zubehör - Visiere - Spannschnüre - Bogenständer - Sehnen / Zubehör - Köcher - Pfeile / Wellen - Befiederung. Ziehen Sie einfach an der Schnur und lassen Sie den Pfeil fliegen, hat nichts mit Bogenschießen zu tun.

Bogenschießen

Grundlage für die Einrichtung einer unabhängigen Bogenschützenabteilung war die Absicht, die sportive Weiterentwicklung der Einrichtung zu verstärken und so das Schießen für unsere Bad Honnefer Bürger noch besser bekannt zu machen. Bogenschiessen ist eine Sportart, die für nahezu jeden möglich ist - egal ob alt oder körperlich, denn Bogen, Pfeil und Sicherheitsausrüstung sind auf den Sportler abgestimmt.

Das Bogenschiessen ist als Einzelsport auch eine Gelegenheit, sich im Wettbewerb unter Spannung zu versuchen und zu erlernen, wie man mit selbst auferlegtem Streß umgeht. Es gibt in unserer Sparte sowohl leistungs- orientierte Wettbewerbsschützen als auch solche, die Bogenschiessen als eine nette Hobbybeschäftigung betreiben. Der Bogenschützenbereich ist ein Teil des Schützenbundes und einige Clubmitglieder sind auch Mitglieder des Bogensportverbandes Nordrhein-Westfalen.

Unser Department hat sich vor allem dem leeren Bogenschießen gewidmet, würde sich aber sehr darüber freuen, wenn weitere Bogenschießdisziplinen hinzukämen. Ziele über die Pfeilspitze. Die unterschiedlichen Aufnahmehöhen an der Bugsaite ermöglichen es den Sportschützen, den Startwinkel zu regeln. Die Entfernung des Ziels ist umso größer, je weiter der Pfeil aufgenommen werden muss.

Dadurch wird das Leergewicht des Bugs erhöht und der Bogen kann im Target sanfter festgehalten werden. Im Olympiabogen schießen (man kann es bei den olympischen Winterspielen sehen) werden Recurve-Bögen verwendet, die mit verschiedenen Hilfen ausgerüstet sind. Hierzu gehören die Zielvorrichtung (Visier), Ausleger ( "Stabilisatoren") (für ruhiges Ziehen und Feuern beim Schießen) und eine Auszugssteuerung (Klicker) (für immer den selben Bogenauszug).

Ein erfahrener Sportbogenschütze kann mit diesem hochmodernen Bogen auch über lange Strecken sehr genau zielen. Im klassischen Schiessen werden Langleinen- und Reitbögen etc. eingesetzt. Der traditionelle Scharfschütze benutzt in der Regelfall auch Holzpfeile mit natürlichen Federn. Bei den anderen Bogentypen schiessen die Kanonenschützen mit modernsten Pfeilen aus Carbon oder Aluminium.

Der traditionelle Bogen wird ohne jegliche Hilfe gespielt. Die Schützin schießt wie eine leere Bogenschützin über die Nadel. Aber es gibt auch Sportschützen im klassischen Sortiment, die spontan schiessen. Das Fördern dieser unterbewussten Begabung durch Bogenschießen umfasst auch Meditationselemente. Das präzise Abschlagen mit einem simplen Holz-Bogen ist sehr übungsintensiv.

In den 1960er Jahren wurde dieser Bügeltyp erstmals in den USA auf den Markt gebracht. Dieser Bogen ist in der Regel mit ausgeklügelten Zielgeräten mit Lupenoptik und Stützen ausgestattet (wie bei der Olympia-Rekurve). Zusätzlich feuert der Sportschütze den Schlag mit einer Auslösehilfe ab. Dies bedeutet, dass der Sportschütze nur eine verhältnismäßig geringe Druckkraft in voller Länge aufwenden muss, um den Bogen zu fixieren.

Durch diesen Technikbogen können recht gute Resultate verhältnismäßig rasch erreicht werden. Der Compound-Schütze muss wie jeder Bogen den Schießstil meistern, um gleichmäßig und genau zu schlagen. Auf diese Weise kommen Sportspaß und geistige Erholung zusammen.

Mehr zum Thema