Nockpunkt Setzen

Nockenpunkt setzen

Die richtige Nockstelle ist für jeden Schützen unterschiedlich und hängt von Bogentyp, Grifftyp, Anschlagpunkt und Pinne des Bogens ab. Alle bestellten Aufsätze (Visier, Pfeilauflage, Stabilisator, Peepvisier, Schnurschlaufe, Nockpunkt) montieren wir für Sie und bereiten die Montage vor. In der Regel folgt darauf die Antwort, dass der Nockpunkt auferlegt werden muss. Da der Nockpunkt zu hoch ist, setzen wir den Marker tiefer. Ihr Spezialist für alle Bogenschützen vom Anfänger bis zum Pro Nockpunkt am Recurve-Sehnen-Set.

Einstellen des Nockpunktes - Anweisungen -

Du kannst die Reservierung stornieren, plus Tard? Sie können sich einloggen, um dieses Verzeichnis zu einer Wiedergabeliste hinzuzufügen. Gefällt dir dieses Demo? Eine Sitzung, bei der Ihre Meinung zählt. Gefällt dir dieses Videofilm nicht? Eine Sitzung, bei der Ihre Meinung zählt. Warum ist der Nockpunkt und wie befestige ich ihn an der Schnur? Die beiden im Film abgebildeten Anschlagzangen finden Sie auch in meinem Online-Shop: https://www.bode-shop.de/zubehör/werk...Bode-Shop, dem Channel rund ums Bogenschiessen.

Bogenschiessen: Nockenpunkt einstellen

The Nocking Point" in der Kategorie "Material Science Spec." Der Nocking Point wird an der Schnur angebracht, so dass der Hinweispfeil immer an der selben Position angedockt sein kann. Die Nockstelle ist somit ein Hilfsmittelpunkt und hat einen wesentlichen Einfluß auf die Pfeildarstellung. Um eine gute Gruppierung der Pfeile zu erzielen, muss der Nockpunkt an der korrekten Position auf der Schnur festgelegt werden.

Die Bogenschützen müssen immer die Länge des Andockpunktes überprüfen. Dazu markieren Sie die Zeichenkette mit einer Linie unter und über dem Nockpunkt. Dadurch kann der Nockenpunkt verschoben werden und der Schütze spart in solchen Situationen viel Zeit bei der Nachbearbeitung. Die Messingknotenspitze ist sehr stark und entzieht der Spannglied eine Menge Zeit.

Zusätzlich muss der Messingknotenpunkt mit einer Pinzette in das Spannglied eingespannt werden, was das Spannglied an dieser Position schwächt. Sie können einen Nockpunkt auch mit Faden umwickeln oder aus dem Karton ausarbeiten. Allerdings lassen sich diese Andockpunkte nicht so leicht bewegen und sind daher nur für fortgeschrittene Schützen geeignet, die ihr eigenes Equipment beherrschen.

Die Einstellung des Nockpunktes erfolgt nur bei korrekter Einstellung der Ständerhöhe! Bei der ersten Grobstimmung wird mit einem Prüfer eine gerade Strecke (rechter Winkel) von der Pfeilablage zum Akkord bestimmt. Die Nockstelle muss nun über diesem Wert liegen, der Hinweispfeil wird unter der Nockstelle platziert. In der Vergangenheit wurde die Nockenpunkterhöhung mit ca. 12 Millimetern vorgegeben.

Mit den heute sehr modern ausgestatteten Bügeln, die wie eine Mischung verstellt werden können, ist eine Nockenpunkterhöhung von 9 Millimetern (Unterkante des Nockenrings) in Ordnung. Die" echte" Nockenpunkthöhe ist im Wesentlichen abhängig von der Aufnahmetechnik und muss durch einen Rohteiltest bestimmt werden. Die Einstellung des Nockpunktes erfolgt mit einer NCP-Zange. Soll danach eine Grob- und Feinabstimmung der Probenpfeile vorgenommen werden, kann der Nockpunkt nur noch festgezogen werden, da nun über den Rohschaftstest die richtige Höhe des Nockpunktes bestimmt wird.

Danach muss der Nockpunkt kräftig an die Saite gedrückt werden, denn für einen reproduzierbaren Aufnahmestil gibt es nichts Schlimmeres als einen wandernden Nockpunkt. Es ist auch sinnvoll, den Nockpunkt mit einem unlöschbaren Pin an der Schnur zu kennzeichnen. Dadurch ist es einfacher, ein Verschieben des Nockpunkts zu erkennen und frühzeitig gegenzusteuern.

Sinnvoll ist es, einen zweiten Nockpunkt unterhalb des Nockpunktes zu setzen. Der Nockpunkt ist etwa in Pfeilbreite + 1 Millimeter einzustellen. Die zweite Nockstelle ist ein deutlicher nachteiliger Faktor für die Energieausbeute, fördert aber das Dauerfeuer. Daß sich der Pfeile trotzdem nicht verschieben, stellt man einen Nockpunkt auf den Akkord ein. l ni.

Die Nockstelle muss nicht aus Messingblech sein. Erfahrene Schützen, die ihr eigenes Schützenmaterial beherrschen und den Nockpunkt nicht mehr bewegen müssen, sollten erwägen, den Nockpunkt aus Pappe zu machen oder ihn mit Schnellfluggarn zu umspulen. Zum Einstellen eines Papiernockpunktes benötigen Sie: Tragen Sie dazu lediglich einen Spritzer Superkleber auf die angegebene Höhe des Nockpunktes auf und spulen Sie das Blatt zuerst auf, fügen Sie dann einen Spritzer Leim hinzu und lassen Sie es kurz.

Beschichten Sie dann das Blatt mit einer Leimspur und spulen Sie das Blatt unter Zug auf. Es kann auch mit einem Bleistift in Farbe gestrichen und so auf das Blatt abgestimmt werden. Eine Nockstelle kann auch mit Fastflight-Garn gewickelt werden (PDF unter AIXBOW.de). Wenn Sie einen Nockpunkt mit Faden umwickeln können, sollten Sie dies ebenfalls versuchen.

Mehr zum Thema