Monokular Testsieger

Gewinner des monokularen Tests

Der tabellarische Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Monokeltest, bei dem die Monokel ausführlich getestet werden. Suchen Sie ein Fernglas? Teleskope sind meist monokular, nur wenige teure und schwere Modelle bieten eine binokulare Sicht. Die monokulare Prüfung zeigt verschiedene Modelle. Aber als Notfallfernglas zur Orientierung ist ein Fernglas unschlagbar.

Die 10 wichtigsten monokularen Tests & Vergleiche 2018

Allerdings sind solche Anlagen in der Regel raumgreifend und nur auf längeren Touren, bei denen jedes Kilogramm wichtig ist, schlichtweg zu stark. Mit einem Fernglas wärst du besser dran. Daher muss man sich im Vorfeld darüber im Klaren sein, ob das Monokular wasser- oder schmutzabweisend sein sollte oder ob eine einfache Ausführung nicht ausreicht.

In unserem Monokeltest präsentieren wir als ersten Hinweis für die Einkaufsentscheidung die 10 besten Produkte. Hiermit können Gegenstände bis zu 12 mal vergrößert werden. In unserem Monokulartest hat das sehr gut funktioniert, denn das Ergebnis war auch über diese Entfernungen hinweg noch brillant und gut sichtbar.

Die Vorrichtung macht sich nichts aus Verschmutzung. Außerdem ist er wasserfest ausgeführt und zudem gegen Beschlag geschützt. Daher konnte das Model in unserem Monokeltest auch bei Regenwetter sehr gut eingesetzt werden. Die Anwendung ist auch bequem, da das Eigengewicht nur 400 g beträgt.

Das sind die wesentlichen Merkmale: Es handelt sich um ein vergleichsweise preiswertes Produkt. In unserem Monokeltest haben wir festgestellt, dass er noch eine verhältnismäßig große Anzahl von Funktionalitäten hat. Das bedeutet, dass das Bauteil acht bis 25 mal vergrößert werden kann. Denn er ist nur 124 g schwer und hat nur kleine Abmessungen, so dass er problemlos in der Hosenhose untergebracht werden kann.

Auch beim Monokeltest hat uns der Leistungsumfang überzeugt. Durch den geringen Platzbedarf ist das Gerät besonders für lange Touren geeignet. Das sind die wesentlichen Merkmale: Derjenige, der so wenig wie möglich aufwenden will, ist mit diesem Konzept gut aufgehoben. Denn es ist nur einen kleinen Teil der herkömmlichen Ferngläser wert, hat aber dennoch eine Vielzahl von Vorteilen.

In unserem monokularen Versuch konnten wir das Model besonders leicht einsetzen. Er ist nur 240 g schwer und verhältnismäßig gering. Neben dem eigentlichen Messgerät enthält es auch eine Aufbewahrungstasche, ein Putztuch und einen Umhängeband. Das sind die wesentlichen Merkmale: In unserem Monokeltest haben wir dieses Präparat mit dem 7. Preis ausgezeichnet, weil es ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Das Monokular ist auch gegen Verschmutzungen und Beläge beständig. In unserem Monokeltest haben wir die Bedienung der Kamera als besonders komfortabel empfunden. Außerdem kann das Instrument leicht über den Handgriff gehalten werden, da es rutschsicher ist. Das Wichtigste: Von allen in unserem Monokulartest vorgestellten Präparaten ist dies eines der teuerst.

So erlaubt das GerÃ?t zum Beispiel eine 13-fache VergröÃ?erung, die verhältnismÃ??Ã?ig viel und selbst ausreichend ist, um die gescannten Motive zu sehen. Anders als die meisten Ferngläser besitzt dieses Model auch eine Nachtansichtfunktion, die das restliche Licht so weit verstärkt, dass die Bilddetails auch bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang noch genügend Helligkeit aufweisen.

Darüber hinaus kann das Messgerät auch Distanzen erfassen, was gerade bei Touren in unwegsamem Gelände ein großer Vorzug ist. Das Wichtigste: Unter den in unserem Monokeltest präsentierten Geräten gehört dieses zu den teureren. Die Vorrichtung ist nahezu spritzwassergeschützt und kann daher auch bei schlechtem Wetter eingesetzt werden. Sie ist, wie der Spitzname schon sagt, auch für den Seeeinsatz geeignet, da sowohl der Kompaß als auch die Skala in das Messgerät eingebaut sind.

Im Monokeltest haben wir auch festgestellt, dass das Model besonders leicht zu bedienen ist, da es nur 340 g ausmacht. Das Wichtigste: Mit diesem Model sind bis zu 8-fache Vergrösserungen möglich. Während unseres Monokeltests haben wir festgestellt, dass es besonders benutzerfreundlich ist. Denn das GerÃ?t ist sehr platzsparend, nur 11 cm lang und hat ein Gewicht von nur 156 g.

Auch der große Lieferspektrum beim Monokeltest hat uns überzeugt. Das System umfasst das eigentliche Messgerät, einen Handschlaufen und eine Tragetasche. Das sind die wesentlichen Merkmale: Es handelt sich bei diesem Typ um ein vergleichsweise unhandliches Exemplar. Trotzdem steht es in unserem Monokulartest ganz oben auf der Rangliste, weil es einen riesigen Vergrößerungsfaktor zulässt und vergleichsweise wenig kosten.

In der Summe können die Gegenstände bis zu einem Faktor von 60 vergrössert werden. Vor allem, da das Produkt mit seinen 800 g kaum standfest zu erhalten ist. Ein dazu passend geeignetes Dreibein, das auch um 360° gedreht werden kann, ist im Lieferprogramm enthalten. Das sind die wesentlichen Merkmale: In unserem Monokeltest haben wir diesem Typ den zweiten Rang eingeräumt, weil er alles hat, was ein solches Bauteil haben sollte.

Dadurch ist ein verhältnismäßig großer Zoomen möglich, der die Gegenstände um das bis zu 10-fache vergrössert. Selbst bei wenig Helligkeit kann das Model eingesetzt werden, da die einfallende Lichtstrahlung über die Antireflexionselemente besonders gut ausgenutzt wird. Die Vorrichtung kann auch an den Benutzer angepaßt werden, indem die Stellung des Okulars nach oben oder nach unten eingestellt wird.

Dadurch wird nicht nur sichergestellt, dass Sie beim Festhalten nicht verrutschen, sondern es entsteht auch eine gewisse Panzerung, die das Laufwerk im Falle eines Sturzes vor Beschädigungen bewahrt. Das sind die wesentlichen Merkmale: Dieser Typ hat "nur" einen 7-fachen Zoommodell. Daher ist dieses Produkt besonders für den Gebrauch auf hoher See durchdacht. Sie ist zudem wasserfest und widersteht bis zu einem Metern Tiefe.

Außerdem erlaubt er ein Sehfeld von bis zu 114 Meter und wurde mit seinen 370 g sehr praktisch konzipiert. Das sind die wesentlichen Merkmale:

Auch interessant

Mehr zum Thema