Mongolischer Bogen Bauen

Das Gebäude des mongolischen Bogenbaus

Der Bogenbau der Mongolen zur Zeit von Dschingis Khan perfektionierte sich durch den Wiederaufbau und die Verbesserung bestehender Bögen und ausgezeichneter Reiter, und der Bogenbau hat in Ungarn eine lange Tradition. Ein mongolischer Bogen würde ich gerne bauen, aber ich habe gesehen, dass Videos Wissen brauchen, wie z.B. ein Level mit Dimensionen, Anleitung, etc..

.. Die Neukirchener möchten einen mongolischen Bogen bauen, im Osten besonders die Türken und Mongolen fürchteten Bogenschützen.

Benutzer-Login

Rufen Sie dieses Feld nicht an, um automatisierte Spam-Einsendungen zu vermeiden. Von einem Gespräch mit einem Baumeister erinnerte ich mich an folgenden Satz: "Wenn das menschliche Leben im Strassenverkehr so hoch bewertet würde wie im Feuerschutz, wären wir alle drin.... Ich wollte das mit unserem Schwimmbad ausprobieren....". Bei unserem ersten Schwimmbad haben wir einen kleinen Kühler auf eine Feuerschale gestellt und das Leitungswasser mit einer 12V-Teichpumpe und einer Autobatterie umgeschaltet.

Einerseits genommen und...... Guten Tag Ralph, wir hatten im vergangenen Jahr bei unserem 40-jährigen Bestehen das gleiche Problems. Es war ein Geschworenenhaus vorgesehen, in dem auf der einen und der anderen Hälfte 2 Geschworene untergehen. So schließlich 5 Yurts.....

Hornbänder Rückseite jetzt bestellen!

Sie können in jedem Geschäft mit dem Trusted Shops Prüfsiegel unbesorgt einkaufen - nicht zuletzt dank unserer Geldzurück-Garantie. Unmittelbar nach der Kaufentscheidung können Sie mit nur einem Mausklick den laufenden Kauf, sowie alle weiteren Käufe in Shops mit dem Trusted Shops Qualitätssiegel, mit bis zu 0,- kostenfrei schützen und einreichen.

Der Sicherungszeitraum pro Kauf ist 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 1.384 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Mongolisches Bogen-Set TAS - Traditionelle Bögen

Den TAS Mongolischen Bogen mit Pfeilen, Arm-Schutz, Ersatzsehne und Ersatz-Sehne können wir Ihnen zu einem Sonderpreis anbieten. Für Bogen unter 40# sind 29 " lange Pfosten angeordnet. Wenn Sie länger benötigen, teilen Sie uns dies am besten gleich nach dem Warenkorb mit! Kunstharzbögen sind sehr beliebt, sie sind Nachbildungen der früheren nomadischen Kompositbögen.

Die Schleife ist einfach und rasch zu bauen, sie ist sehr langlebig. Dies wird für Menschen empfohlen, die sich für das Bogenschiessen begeistern und noch nicht so weit sind. cimzett: As ön balátjának a neve *: As ön balátjának at email címe * :

Mongole Legende über einen Meisterbogenschützen

Soweit das Blickfeld reicht, und viel weiter als nichts als Gras. Als der erste Lichtstrahl durch die öffnung im Dach des Zeltes der Jurte fällt, verlassen sie ihr Zuhause durch die Westtür. Wieder und wieder verließ eine unverschämte Geißlein die Rudel, immer wieder versuchten Schafe, weiter zu gehen, und immer wieder wollten die Schafe abgemolken, betreut und umsorgt werden.

Die Menschen hatten nicht viel.... ihre Haustiere waren ihr Wohlstand und gaben ihnen alles, was sie zum Wohnen brauchten: So verteilten sich die Anwesenden auf dem Fußboden und die Dame vor dem Backofen, die mit dem Kamin beschäftig war, hörte aufmerksam zu. Die Menschen leiden mit Menschen und die Menschen mit Menschen.

Das Steppengebiet ähnelte beinahe einer Desertation. In diesen Tagen trockneten die Brunnen aus, die Lebewesen hungerten auf den Trockenweiden und die Menschen kannten sich nicht mehr. Ab 40°C bei zwei Metern Schneefall haben die Haustiere verhungert und die Menschen zusammen mit der Tierherde in der Jurte Zuflucht finden können.

Eine Sache, die die Nordmänner kannten. Sie wissen: Man kann nicht einfach nachgeben.... es gibt immer eine Antwort und hinter allen Sachen steckt eine Bedeutung. Die Schützenmeister Erkhie Mercens und sein Bogen könnten dabei behilflich sein, wenn überhaupt jemand mithelfen könnte. Sie schluckte eine Wolke aus Staub in der Trockensteppe. Schließlich kamen sie zu seiner abgelegenen Gerichtsbarkeit im hinteren Teil des Tals.

Der Bogen in der Handfläche stellte den Charvaach vor die Yurt. Der Schütze hat hier und da geschossen und seine Pfeilen haben immer ihr Zielperson gefunden. Zuerst schlug sein Pfeiltaster dort ein, wo sein Blick war. Augen, Hände und Zeiger waren eins. Auf dem Weg zum Bestimmungsort ging seine Seelen mit dem Pfeilen auf die Suche und entdeckte den Gestein, den Stab oder den letzten Grashalm in der Grasnarbe der Grasnarbe.

Doch dann: "Kannst du die sieben Sonnensysteme mit deinem Bogen vom Paradies aus erschießen? Aus eigener Anschauung wissen die Ältesten, dass, wenn ein nomadischer Mensch meint, dass er nicht gestört werden sollte, dann kommt normalerweise nichts Gutes dabei heraus. Ansonsten will ich in einer schwarzen Grotte wohnen, kein Mensch mehr sein und kein Trinkwasser mehr trinken" Die Pfiffe des Herrn treffen immer ihr Dasein.

Er wählt sieben Pfeile aus, überprüft die Gefieder, untersucht die Stiele, sortiert sie aus und entscheidet sich schließlich. Schließlich fand er einen Ort in der Versteppung. In instinktivem Zustand treffen seine Pfiffe dort, wo sein Blick nachlässt. Also fiel ihm die erste und zweite Sonneneinstrahlung zum Opfer. Die erste und zweite Sonneneinstrahlung. Die dritte und vierte Sonnenseite traf auch ihr Los - die Pfeilen haben nach ihrem Angriffsziel gesucht und es gefunden.

Gegen das scharfe Blickfeld und die rasanten Pfiffe des Meister-Schießers hatte die fünfte und sechste Sonnenbrille keine Chance. Er setzte einen letzen Pfeiler auf die Schnur. Noch einmal schauen; die Handfläche wird geöffnet, der Pfeiltasten lässt die Schnur brummen. Aber auf einmal schweift ein dunkler Streifen vor der Sonneneinstrahlung.... ein Mailänder überquert die Trajektorie des Pfahls.

Die starken Gefieder biegen den Bogen ab, schmeißen ihn aus seiner Bahn und speichern die siebente und allerletzte Sonneneinstrahlung! Sicherlich hätte der Pfeiler die Sonnenstrahlen treffen können, aber so ist er in den weiten Teilen der Landschaft verschwunden. Das Sonnenlicht nutze seine Gelegenheit und suche nach der Weite hinter dem Westhorizont.

Ein alter Mann in der Yurt beugt sich zurück und füllt sein Rohr wieder auf. Eine tiefe Bewegung aus dem Rohr, ein Einblick in die Rundung und dann beginnt der Altmann wieder: So kam es, dass der Schub des Drachens geteilt wird, auch heute noch kann man die Spur des sechsten und letzen Pfahls des Herrn sehen, wenn man nur die Äuglein aufschlägt; so kam es auch, dass es nächtlich wird, wenn die Sonnenscheine im Abendland nach der Weite trauern, bis sie behutsam herauskommt und den neuen Tag mitführt.

Die alten Männer fahren fort und die Kleinen freuen sich auf die Geschichte: Als er bei seinem Pferde - einem schönen Pinto - ankam, löste er seine Füße von ihren Ketten und flog ihm zu: "Lasst uns den Spatz einfangen, damit er nie wieder einen verirrten Pfeiler führt". Der Gaul hörte auf die Worte des Herrn und fluchte: "Ich werde den Spatz bis zum nächsten Morgen für dich einfangen, sonst verliere ich meine Vorderläufe und lebe nicht mehr wie ein gewöhnliches Wild.".

So machte sich das Ross auf den Weg zu einer Suche und Jagt. Manchmal hier, manchmal dort; manchmal verfolgte das Ross den Vogel, manchmal der Drachen das Ross. Ein wildes Tanzen in der Grasnarbe, ein Naturschauspiel. Keine der beiden war müde und wann immer der Scheck den Mailänder zu erwischen drohte, sah er seinen Eid beinahe erfüllet. Er flog zur Seite um den Speer herum und wandte ihn.

Es näherte sich ein neues Zeitalter, die siebente und zugleich jüngste Frau wagte es, im Morgengrauen herauszukommen. Das Viehzuchtunternehmen kehrte zu seinen Gerichten zurück, kümmerte sich um die Haustiere und beobachtete den Tänzen der beiden Söhne. Mit dem letzten Sonnenschein, der über die Hügel kam, war es zu spat.... der Mailänder fliegt ein weiteres Mal zur Seite und macht sich über das Ross lustig.

Mit Ungeduld gleiten die Kleinen in der Jury hin und her. Die beiden kennen die Steppentiere, ihr Benehmen und ihre Eigenheiten. In der Abenddämmerung umfliegt der Mailänder die Mitfahrer, er sucht, wird wie in einem wildem Tänzchen erlegt. Auch die Kleinen ahnten, dass bei Sonnenuntergang die Zeit für das Pferde gekommen war: Es konnte seine selbst gestellte Aufgabe nicht wahrnehmen und gab sich seinem Ziel hin.

Seither lebt die Pferdespringergruppe in der mongolianischen Grassteppe mit großen Längen hinter und unter den Füßen. Geschieden wie ein Tier und auf gleichnamiges mongolisches Wort. Alle Kinder in der Grasnarbe kennen sie sehr gut, die kleinen Rosse. Doch auch der Herrscher und Pferdewirt der Bogenschützen, Margen, stand mit dem Bogen in der Handfläche vor seinem Richters.

So kam es, dass die Murmeltiere heute in der mongolischen Grassteppe leben. Täglich kommen sie aus ihrer Höhle und schauen, ob es eine Möglichkeit gibt, die Hoffnung auf die Sonneneinstrahlung zu haben, um den Eid nach einer langen Zeit zu erweisen. Die Augen der Kinder strahlen, andere sind bereits verschlossen, wenn die Handlung in der Gerichtsbarkeit aufhört.

Das Ende des Vaters ist erreicht und die Kleinen haben wieder erfahren, dass der Mensch ein Teil der Wildnis ist... ein Teil eines großen Ganzen. Nager der springenden Mäuse; flieht so rasch, dass ein Mitfahrer ihn nicht fangen kann:

Auch interessant

Mehr zum Thema