Kugelfangsysteme Schweiz

Ballabfangsysteme Schweiz

In den letzten Jahren wurde unser Kugelfangsystem verbessert. Ballabfangsysteme - unser Beitrag zur Umwelt. Ballableiter von Leu & Helfenstein, St. Erhard. in der Schweiz.

Installation einer künstlichen Kugelfanganlage, MaRep AG.

Auffangsysteme für Berinbälle

Wir haben uns nach langem Nachdenken und vielen Diskussionen entschieden, den Hybag Berg Cup nicht mehr auszutragen. Weil wir selbst Scharfschützen sind, wissen wir, dass dies ein zusätzlicher Rückschritt für das Schießen ist. Im Finale mussten wir viele Stornierungen aus den Qualifikationsgruppen akzeptieren, insbesondere aufgrund von Zeitüberschneidungen.

Deshalb wollten wir den letzten Tag auf 2018 verlegen, aber auf welchen Tag? Ich bin mir ziemlich sicher, dass der neue Termin nicht für andere Reisegruppen geeignet gewesen wäre. Es war schon immer unser Bestreben, den Sportlern einen interessanten Wettbewerb zu ermöglichen. Durch das gemeinsame Essen und die Geschenke an alle Finalisten konnten wir den Shootern etwas Einzigartiges anrichten.

Organisatorische Unterstützung des Hybag Berg Cup.

Neues und Wissenswertes aus Bern

Installieren Sie Kugelfangboxen - oder mieten Sie sie in einem anderen System: Vor allem im Hinblick auf die Umstellung auf Kunstkugelfangsysteme fragen sich viele Kommunen und Schützenverbände, ob ihr eigenes System überhaupt noch betrieben werden soll. Die Stadt Lotzwil hat kürzlich ihren Schießstand verlassen und einen Auftrag über die gemeinsame Nutzung des Schießstandes in Langenthal verhandelt.

Mit Huttwil haben die Röhrenbachgrabener einen Folgeauftrag, die Öchlenberger eine Einigung mit Seeberg. Auch Bannwil hat sich mit Schwarzenhäusern nach der Aufhebung ihres Sportvereins im Jahr 2016 geeinigt. In Gondiswil, Niederönz, Rohrbach, Schwarzhäuser, Seeberg, Ursenbach, Waltenswil, Gondiswil, Wangenried und Wynau würden auch geringere Produktionskapazitäten zur Verfügung stehen. Bei den noch in Betrieb befindlichen Werken werden nur die Tage derjenigen in Oschwand, Seeberg, endgültig gezählt:

Das Werk in Oschwand sollte daher bis längstens 2020 stillgelegt und so schnell wie möglich demontiert werden. Zudem waren in der oben genannten Befragung prinzipiell nur die Standorte Blienbach und Oeschenbach für den Anschluß an einen Schießstand in einer anderen Kommune offen. Aber auch angesichts der enormen Belastungen, die für die Kommune bei der Vermietung in eine andere Einrichtung entstehen können.

Bleienbach hat sich noch nicht für die Installation eines Kugelfangsystems oder die Suche nach einer Verbindung zu einer benachbarten Gemeinde entschlossen.

Mehr zum Thema