Flämischer Spleiß

Flamenspleißung

Das flämische Auge ist eine Sonderform, um einzelne Venen (Karden) in ein Auge zu spleißen, d.h. am Ende eine feste Schlaufe zu bilden. Die flämische Verbindung ist ein TWIST, da die einzelnen Stränge im Uhrzeigersinn gedreht und dann in entgegengesetzter Richtung aufeinander gelegt werden. Hier klicken und flämische Sehne online kaufen!

Wir bieten unsere flämischen Spleißsehnen als Dacron-Sehnen und als Fast Flight geeignete Sehnen an. Die Sehnenplatte ist für den Bau flämischer Sehnen mit dem sogenannten flämischen Spleiß konzipiert.

Flämische Spleißung ? .

Weiterführende Hinweise zum Anfertigen des Spleißes finden Sie hier und (für gespleißte Spannglieder auf beiden Seiten) hier. Hier benutze ich 16 Litzen, je 8 rot und 8 weiß. D. h.: Durchziehen Sie ein Bienenwachsstück ( "Bienenwachs") (ggf. von einer Kerze), nach dem zweiten Mal sollte genügend Wachstum am Gewinde anliegen. Zieh es dann durch den Griff oder durch ein Lederstück, die erzeugte Hitze "schmilzt" das Ceran.

Schneiden Sie die Litzen in zwei Hälften: Linke Seite Acht, rechte Seite Acht. Drehen Sie die acht Litzen gegen den Uhrzeigersinn gegeneinander. Drehen Sie dabei die beiden Karten im Kreis im Drehsinn. Fahren Sie fort, bis die erforderliche Größe für die Schleife erreicht ist. Jetzt werden die Karden getrennt und zwei neue Karden geformt. Früher bestand sie aus je 4 weißen und 4 weißen und 4 weißen Litzen, jetzt kommen alle weißen und weißen und weißen Litzen zusammen.

Um zu verhindern, dass die Spannglieder schlagartig schmaler werden, werden die Litzen vom kürzeren Ende allmählich abgetrennt. Erst mit 32 Litzen.... .... und später wieder nur mit 15. Wichtig: In der Schleife waren Weiß und Rot in der gleichen Karte, jetzt sind Rot und Weiß Single. Durch das leichte Einschrauben beider Karden über die gesamte Strecke wird die Spannglieder am reinsten.

Dadurch werden sie gleichmäßiger, und es gibt keine Verwechslung mit den Einzelstrang. Am Ende befindet sich ein Ast und die Schnur ist fertiggestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema