Easton Apollo

Apollo Easton Apollo

Viele dünne Stiele sind relativ leicht, die Apollo nicht. Die Easton Apollo ist ein kompletter Carbonpfeil, der speziell für Anfänger und junge Schützen entwickelt wurde. Der Apollo ist der Einstiegspfeil von EASTON. Der Kohlepfeil von Easton ist fertig befiedert und wird mit loser Spitze geliefert. Hauptseite Onlineshop Pfeile Carbon Pfeile / Tipps / Zubehör Easton Apollo Fertigpfeil.

Größter deutscher Anbieter von Produkten Bo

Also muss der optimale Einsteiger-Carbonvorrat stabil sein und strapazierfähig, aber auch extreme präzise und in den Stacheln erhältlich, die dafür sorgen, dass jeder die optimale Tuning-Möglichkeiten hat. erhältlich Mit dem EASTON Apollo haben Sie den richtigen Stock, für einen idealen Einstieg in die Bogenschützenwelt. Spin Value Calculator: Geben Sie Ihre Messwerte mit dem Regler oder durch Auswählen der jeweiligen Option für ein.

Apollo Easton Apollo

Für die Apollo, die oft als Einsteigerpfeil bezeichnet wird, möchte ich eine Stange zerbrechen. Die Stricknadel hat die Standardgröße von . 166" im Inneren, so dass sie zu G-Nocken, 12 Beiternocks und Tipps von G-Nocks, Easton (teuer) oder Avalon oder Cross-X (halber Preis) passt. Viele dünne Stiele sind verhältnismäßig leicht, die Apollo nicht.

Mein Apollos hat Einstecknocken und ganz normalen Kleberspitzen, keine Protektorringe oder ähnliches und ich habe noch keinen einzigen zerbrochen. Wer aber gerne schmale, aber dennoch schwergewichtige Wellen mag, die kein Geld wert sind und etwas verkraften können, sollte einen Besuch bei den Apollos machen. Können Sie etwas darüber aussagen, welche Tipps von der Firma Acvalon oder Cross-X exakt in den Apollo 740 einpassen?

Ich denke, sie sind alle passend. Obwohl die Firma Ayvalon für die verschiedenen Wirbelsäulen verschiedenste Tipps anbietet. Hier habe ich eine ganze Sammlung von verschiedenen Gewichten und weiss nicht einmal mehr, von wem die individuellen Tipps sind. Auch meine Lebensgefährtin dreht den Apollo 740 mit großer Eifer. Außerdem habe ich den Easton Apollos 740 (6 EUR/Stck.), 6. 2 GPI, . 005, mit TopHat Schutz BR 0,5 3 d 80-90-100-110grn. mit Stift und G-Nocke, A330grn.

Der leichtere Easton Carbon One 730 (11 EUR/Stck., Aktion 8,08 EUR/ im Lieferumfang 97 EUR) Wellen sind identisch, und zwar mit den gleichen Tips und Kurven, nur etwas mehr. Er ist etwas teuerer. KM Peters Custom Ebony Schabracke Hybrid Long Bow 62" 31#@28" Oak Ridge Ash LONGBOW/HYBRID 64" 25#@27" Auch der bester Easton Stock für mich.

In der Tat war es mir möglich, Apollo 840 und X7 1714 quasi vermischt zu ballern, bis auf eine etwas andere seitliche Treffposition. Jetzt bin ich auf den Carbon Express Predator 2 umgestiegen, weil ich jetzt selbstbewusster von einem helleren Pfeiler bin, und mit dem Apollo hatte ich gelegentlich Pausen, wo er nicht hätte sein dürfen, z.B. beim Auftreffen auf den hölzernen Rahmen eines Zieles.

Den Apollo würde ich weiterempfehlen, wenn man nicht einen sehr hellen Bug abfeuert, jetzt nur noch mit einer Protektorenspitze. Aber zuerst muss man einen passenden Tipp suchen, das ist nicht immer so leicht. Die Tophat-Spitzen für meinen PXP2 haben übrigens viel weniger Platz beim Einstecken in den Schacht als die EAP-Spitzen, die ich für die Apollos hatte.

Zu dieser Zeit gab es noch keine Easton-Spitze für diesen Schacht für den Apollo, als ich meinen ersten Epollo kaufte, wurde mir geraten, neben dem EAP auch eine Spitzendüse für den Carbon One und weiteres Zubehor für diesen Modelltyp zu haben. Der Tophat Tip ist jetzt an der Vorderseite flach und 2 Millimeter kleiner, ich werde ihn wahrscheinlich wechseln, aber der Welle ist intakt.

Mit dem Apollo (ohne Protektorspitze) hatte ich bereits zwei solche Schläge, weil er die Düse in den Schacht drückte. ODER Greenhorn Super Comet (ca. 1988), 37#@26" Das ist richtig, die Tipps von Easton für den Apollo sind ein Scherz für 3-D. Der EAP-Tip ist ganz in Ordnung, mit Protektorring vermutlich fast so gut wie der Oberleder.

Für den Kostenvoranschlag wird man dann aber auch gleich mit TopHat fndig. Dank der Giglio-Tipps hat meine Frau bei 35# Pull Weight fast keine Ausfälle. Ich habe hier noch irgendwoher eine Liste der Kompatibilität! Die TopHat 3D-Klebespitzen, die zu den Easton Carbon One 730 & 660 passen, passen auch zu den Apollo 740, 840 und 950, der Pinadapter ist derselbe.

  • Hier sehen Sie sehr "schön", warum ich es nie gewagt habe, meinen Staubsauger auf Protektorenspitzen zu verwenden. Zuerst hätte ich die Informationen haben sollen, welchen Carbon One "meine" Apollo' bezüglich Innen- und Aussendurchmesser entspricht. Aber ich habe bei Easton nicht einmal eine Tisch mit Wellendurchmessern mitgebracht. Dann hätte ich herausfinden sollen, welche Tops auf diesen Carbon One aufpassen.

Welch ein Krämpfe, zumal auf mehreren Webseiten von Online-Shops manchmal verschiedene Tophat-Tipps als für den gleichen Apollo geeignet angezeigt wurden. Übrigens, der Tophat B0 ( "BR0") paßt auf meinen Tophat CXP 2 900, das wurde auch vom Leipziger Regenbogenladen richtig gesagt, wo ich die Wellen und die Verlängerungen kaufte - toll!

Auf der Carbon Express-Seite findet man eigentlich Informationen über die Wellendurchmesser (innen und außen), die ich in Easton vergebens suchte. Ebenfalls bei der Firma Typhat selbst finden sich Details zu Tipps für die GXP2 nur bis zur Wirbelsäule 800 Und die Kompatibilitätsliste für die GXP2, die auf meine 900 paßt, auf der Tophatseite ist leider nicht vorhanden.....

Aber nicht von Easton, die ihre eigenen Bauteile vertreiben wollen und nur angeben, welche Düse in welche Welle paßt. Doch schon immer von der Firma L'Tophat, deren Kompatibilität Liste ein einzelner Spasmus ist. Ich will mir nicht in den Sinn kommen, was so kompliziert ist, und ich habe den Verdacht, dass viele potenzielle Käufer zu anderen Tipps wechseln, weil sie schließlich die Faxe dick haben werden.

Ebenfalls behandelt wurde die TopHat-Website, da ich nur den Easton Carbon One 730, Apollo 740 und den Carbon Express Predator II 700 hatte. Als ich bald neue hölzerne Pfeile und Carbonies brauchte, beginnt der Spass wieder von neuem, denn ich brauchte einen Spin für 20 - 25 Pfund. für Holzwellen und 1000 - 1400 für Carbon.

Der BM Peters Custom Ebony Schabracke Hybrid Long Bow 62" 31#@28" Oak Ridge Ash LONGBOW/HYBRID 64" 25#@27" Dies gilt bereits für die Kompatibilitätsliste bei TopHat. Aber auch der ein oder andere Fachhändler hat mir schon mal die geeigneten Tipps auf Abruf ausgearbeitet.

Auch interessant

Mehr zum Thema