Der Richtige Bogen

Die richtige Schleife

Was ist ein guter Bogen und was nicht? Springe zum Fazit: Welcher Bogen ist der richtige? Ich möchte mit dem Bogenschießen beginnen und weiß nicht, welche Art von Bogen ich verwenden soll. Was ist das Richtige für mich? Wenn du einen Bogen haben willst, musst du lange und intensiv nachdenken.

Die richtige Schleife

Hallo, wer mit dem Bogenschießen beginnen möchte, sollte am besten in einen Bogenschützenverein einsteigen. Bogenschießen ist eine vielschichtige Form des Sports über 3 - 5 Jahre möchten gelernt werden. Bei für gibt es, wie Sie bereits angefragt haben, viele verschiedene Arten von Bögen und Stilen, die mit den entsprechenden Pfeilen aufgebaut werden sollen. Ansonsten macht Bogenschießen keinen Spaß, wer mit falschen oder ungeeigneten Materialien schießt, kann den Wunsch nach einer guten Figur rasch aufgeben.

â??Wer der Verbund-Jargon ist, kann auch gern gleich mit dem Verbundbogen und schieÃen beginnen. Häufig jedoch wird der Eingang mit dem Rekurvebogen empfehlen, so dass man mal in das Bogenschießen pur schnüffelt. Dabei gibt es auch die Möglichkeit bei verschiedenen Bogensporthändlern (z.B. http://www.westwood-archery.de/) ein Starter-Set für ca. 100 - 140 EUR zu akquirieren und dann das Bogenschießen allein zu probieren.

Besser ist es aber, zuerst einen Clubbogen im Club zu bekommen und dann unter später (im zweiten bis dritten Jahr) einen eigenen Bogen zu erstehen. Derjenige, der die Basen des Bogenschießens meistert, muss dann auch an die Kraftstruktur denken und erhöht z.B. jeden Monat das Pull-Gewicht in 1 kg - Stufen (lbs = English Pound, ca. 0,4 kg) zu erhöhen.

Nur wenn du dieses Verfahren hinter dir hast (im Club), kannst du dir vorstellen, einen Bogen zu kaufen. An dieser Stelle gibt man dann auch mal schnelle 500 EUR für einen mittleren Teil, 500 EUR für ein paar Waffen und 300 EUR für ein gutes Schild und 500 EUR für ein Vizedeckel.

Mach dir keine Sorgen, es ist auch viel billiger, aber ein guter Bogen kostet etwa 600 - 800 EUR.

Weshalb das richtige Pull-Gewicht für Ihren Bogen so entscheidend ist.

Nun, nach einer frischen Duschen ist es wieder soweit und ich möchte Ihnen heute von einer Veranstaltung erzählen, die auf wunderbare Weise verdeutlicht, warum es so notwendig ist, einen Bogen mit dem passenden Ziehgewicht zu werfen. Heute waren wir auf unserem Bogenschießstand am SchiederSee und nutzten die Ruhepausen während unseres Probeschießens, um einige Bilder für unser neuestes Fotobuch zu machen.

Kerstin, unser Modell, ist eine versierte Schützin, die einen Olympiabogen wirft. Weil dieser Bogen nur bedingt für die vorgesehenen Aufnahmen verwendbar war, hatte ich meinen Recurve-Bogen mitgenommen. Kerstin sollte es drehen und ich machte ein paar Photos von der Schießerei. Bei manchen Testaufnahmen für die Photos würden die zusätzlichen paar Kilo Ziehgewicht keinen Einfluß haben.

Das " Wohlfühlanzuggewicht " von Kaiserslautern liegt bei 22 Kilo bei einer Lichtbogenlänge von 68 Inch. Der Bogen ist nur 66 cm lang und hat ein Ziehgewicht von 26 kg. Durch die kürzere Baulänge ist das Abzuggewicht "an den Fingern" etwas größer. Ungefähr sechs Kilo mehr, als man es von Katrin kannte. So kam es, wie es kommen musste: Der wesentlich kräftigere Bogen ließ es zu, dass die Künstlerin beinahe ausschliesslich darum rang, den Bogen zu zeichnen und ihre Spieltechnik komplett zu vernachlässigen.

Die Schnur traf den Bogen und der Bugarm drückte ein. Das wäre Kerstin mit ihrem eigenen Bogen nicht widerfahren. Weil das Pull-Gewicht und die Grösse ihres Bugs für ihren aktuellen Trainingszustand und ihre physische Verfassung gerade richtig sind. Deshalb der gut gemeinte Ratschlag: Wähle nie einen Bogen mit zu viel Ziehgewicht.

Besonders zu Beginn einer Bogner-Karriere kann ein zu hoher Zugbelastung sehr nachteilig sein. Die Art und Weise, wie Sie Ihr individuelles Trainingsgewicht bestimmen, wird hier vor kurzem detailliert erläutert.

Mehr zum Thema