Compoundbogen Training

Verbundbogen-Training

bei maximal sechs Teilnehmern können wir an zwei Tagen intensiv trainieren. Auf der Website finden Sie viele Videos zum Training mit dem Compoundbogen. Jedem Teilnehmer steht ein geeigneter Verbundbogen zur Verfügung. Möchten Sie ein oder mehrere Bogenausbildungen ohne weitere Verpflichtung? Auf Wunsch kann der Verbundbogen auch zum Schießen verwendet werden.

Erwärmung im Bogenschießen. Müssen wir das tun?

Erwärmung im Bogenschießen. Es ist nicht so leicht zu ergründen. Das Erwärmen ist in der Trainingstheorie bekannt und wird von fast allen Trainern empfohlen. Weil diese Äußerungen hauptsächlich auf solchen Untersuchungen beruhen, die nicht so leicht auf unseren Golfsport umsetzbar sind. Erwärmen heißt in der Regel nichts anderes, als den Organismus auf "Betriebstemperatur" zu versetzen.

Konkret: Das Erwärmen stimuliert die Blutzirkulation in der Ziel-Muskulatur. Dies führt zu einer erhöhten Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff, was uns effizienter macht.

Tipp 17: Trainiere die richtige Muskulatur für das Bogenschiessen.

Großartig, aber das bedeutet 10 Tage ohne Bogenschießen. Ob in der Loungesessel am Flugplatz, im Hotel oder wo auch immer, mit dieser unkomplizierten und preiswerten Hilfe können Sie Ihre Rückenverspannungen üben und sich zu jeder Zeit und an jedem Ort lösen: der Saitenbogen! Im vorliegenden Videofilm aus meiner Trickserie 17 führe ich ihn Ihnen vor.

Mit dem Saitenbogen wird das preiswerteste und leistungsfähigste Übungsgerät zum Training der rechten Muskulatur für das Bogenschießen angeboten. Sehen Sie sich dieses Videofilm an, um einen ersten Überblick zu erhalten: Wer einen Saitenbogen als Übungsgerät bauen möchte, sollte die passende Größe für den Gleitschirm haben. Hier, wie im Film angekündigt, die Rezeptur dafür: Der Saitenbogen ist sehr Vielseitigkeit.

Sie können mind. 3 verschiedene Bereiche des Bewegungsablaufs ausbilden. Der fehlende Konterzug des Bugs ermöglicht es Ihnen, sich ganz auf die rechte Bewegungsrichtung zu fokussieren und zu praktizieren, indem Sie exakt die passenden Muskelgruppen straffen. Der Übergang vom Vorschub zum Anschlagpunkt wird als Übertragung bezeichnet. Bei den meisten herkömmlichen Schützen wird diese Aktion übersprungen und eine von der Federvorspannung in den Dübel gezogen.

Sie sehen im Film, dass ich die Hautstelle vor dem Adduktor pollicis, die Linie zwischen Daumendruck und Handgelenk, am Kieferknochen als 1 Bezugspunkt benutze. Beim herkömmlichen Bogenschießen befindet sich die Mittelfingerspitze oft im Bereich des Mundwinkels oder eines der Reißzähne und der Daumendruck im Bereich des Kieferbogens. Mit dem Saitenbogen können Sie das optimal ausbilden!

Stellen Sie sich vor einen Spiegelbild und nehmen Sie den Schnurbogen in die Hände, wie im Film zu sehen ist. Durch die häufige Wiederholung vor dem Spiegelbild wurde die Bewegungsabläufe optimiert und ich konnte kleine Bewegungsabläufe in Halswirbelsäule und Kopfende gleich wiedererkennen. Ein normaler Bug braucht viel zu viel Stärke, um ihn herauszuziehen, um solche Bewegungsabläufe effektiv zu üben.

Nachdem wir die Befestigungspunkte festgelegt haben und den Transport gereinigt haben, kommt vielleicht die schwierigste Bogenschießbewegung für viele Schützen. Das ist die Gegenspannung. Theoretisch ist es ganz einfach: Köpfchen und Halswirbelsäule verbleiben bewegungslos, die ziehende Hand bleibt an den Anschlagpunkten, aber der Winkel der ziehenden Hand bewegt sich weiter (1) in der natürlichen Bewegungsrichtung des Schultergelenkes (2), zur Mitte des Rückens.

Bei meinen Schulungen erfahre ich immer wieder, dass das Training dieser Muskulatur für das Bogenschießen eine große Aufgabe ist. Der Saitenbogen trägt hier enorm dazu bei, exakt die richtige Muskulatur für das Bogenschießen zu erlernen. Nehmen Sie den Saitenbogen und werfen Sie den Ankerstop. Egal, ob Sie die richtige Muskulatur ansprechen und sie verspannt genug haben, Sie erleben die Befreiung unmittelbar, also lassen Sie uns das als Nächstes betrachten.

Die Lockerung der Muskulatur führt tatsächlich dazu, dass sich die Muskulatur, die die erste Phalanx beugt, nicht mehr bewegt und entspannt. Dies ist eine passiv wirkende Bewegungsform im Vergleich zu einer bewusst durchgeführten Öffnung der Daumen. Jetzt entspannt man ganz entspannt die ersten Fingergelenke, so dass der Behälter nach unten abfällt. Dies ist im Wesentlichen die Beweglichkeit, die wir auch beim Lockern der Bogensaite anstreben.

Der Saitenbogen ist die beste Wahl zum Kübel, denn die Bewegungen sind realitätsnäher, weil waagerecht statt senkrecht. Sie können auch die anderen Muskelgruppen für das Bogenschießen gleichzeitig ausbilden. Übertragen Sie also auf den Verankerungspunkt, spannen Sie den Rücken und lassen Sie ihn nun los. Stimmt alles zusammen und Sie lassen die Schleifenhand offen (wichtig), dann fliegt der Saitenbogen einen langen Weg nach vorwärts!

Er ist im Film wirklich knapp 2m weit weg und ist auf einem Gestell gelandet, also sehe ich in diesem Augenblick ein wenig verängstigt aus. Falls Sie keine Rückspannung aufbringen konnten oder sie vor dem Loslassen zusammenbrach, dann fällt der Saitenbogen ganz locker nach vorn. Eine saubere Lösung gibt es nach meiner Praxis nur, wenn auch die Rückspannung vorhanden ist.

Aber auch ein Videofilm und diese Erklärung können einen realen Lehrer nicht nachahmen. Für die erste Anleitung empfehlen wir Ihnen, hier einen Fachmann zu besuchen, damit Sie das rechte Gespür im Gebrauch des Saitenbogens trainieren. Wenn Sie mit einem hochmodernen Compoundbogen schießen wollen, können Sie auch eine automatische Auslösung wählen.

Es handelt sich um Hilfen, die eine noch präzisere Lockerung der Spannglieder aufzeigen. Die Bogenschützin geht in den Ankerkasten und drückt mit den Fingerspitzen auf den Auslösungstrick. Eine solche Auslösung steigert in der Regel die Genauigkeit erheblich, ist aber auch ein so sensibles Instrument, dass gerade Einsteiger unter Umständen ungewollt erschossen werden.

Aber auch hier ist der Saitenbogen ein nützliches Helfer. Die meisten Auslöser können leicht daran angebracht werden und die Bewegungen des Freigabeprozesses können eingeübt werden, um ein Gespür für den jeweiligen Auslösepunkt zu bekommen. Wir wünschen Ihnen viel Glück beim Training mit Streichbogen und frohem Ostern!

Auch interessant

Mehr zum Thema