Compound Release

Wirkstofffreisetzung

Nachdem wir die richtige Position eingenommen haben, gehen wir nun zum Griff und zur Auslösehand. Schokoladensucht Die Version Carter Enterprises Chocolate Addiction bietet nahezu unbegrenzte Anpassungsmöglichkeiten. Ich habe COMPOUND mit frühem Zugriff freigegeben! Sie wollen eine neue Hybrid-Sportart von Recurve and Compound erfinden?

Bietet so gut wie das neue Flex von Befulkrum an, wurde für ein langes Trainingsprogramm erprobt und wurde dann als Reserve in der.....

Bietet so gut wie das neue Flex von Befulkrum an, wurde für ein langes Trainingsprogramm erprobt und wurde dann als Reserve in der..... Zu verkaufen ist die Kartellfreigabe Mini Evolution. Verkaufen Sie eine funktionsfähige, gebrauchte (mit Gebrauchsspuren) Handgelenksversion der..... Hallo, ich stelle eine 1 Jahr alte Trüffel Hinterspannung Scharnier Release. Verkaufen Sie hier meine gebrauchte Version der Firma T.R.U. Ball.

Bieten Sie meiner Ehefrau die Freigabe des Compound Trigger an, da sie auf Rückspannung umgestellt hat. Das Release-Sortiment wird zu groß. Deshalb trennte ich mich von meinem True Kugel HBX in Größe L, denn..... Bieten Sie einen Profi-Verbundschleife mit Top-Zubehör aus Gesundheitsgründen an..... Hallo, ich stelle meinen T.R.U. Kugel HBX Release aus der Reo Wilde Serie zur Verfügung.

Die Freigabe..... Hi, ich verkäufe meine wenig benutzte Handgelenksriemenentriegelung. Guten Tag sehr geehrte Bogenschützenfreunde, bieten Sie hier eine schottische Halo Backtension Release zum Kauf an..... Verkaufen Sie neue Wirkstofffreisetzung Whalens Hooker. Verkaufen Sie einen neuen ungebrauchten Compound-Bogen von Hoyt als Set. Die Hoyt Verbindung...... Bieten Sie hier eine sehr gut erhaltene HBC-Freigabe an, die sich sowohl fachlich als auch äußerlich in einem guten Zustand befindet.....

Freigaben

Die einzigste RECHTE Rückspannungsfreigabe ist in 3- oder 4-Finger-Ausführung erhältlich. Die Attraktion kann als Auslöser oder zur Lösung der Rückenspannung verwendet werden. Handgehaltene Entriegelung mit Vorspannmechanismus, besser für grössere Zeiger geeignet. Handgehaltene Entriegelung mit Vorspannmechanismus. Rückspannungsfreigabe, geschütztes Verfahren. Rückspannungsfreigabe, geschütztes Verfahren. Neue Avalon Version "Classic Caliper" Einstiegsversion zum Hochpreiss!

Den Handgriff und die Freigabehand am Compound-Bogen

Jetzt, da wir den rechten Weg eingeschlagen haben, ist es an der Zeit, den Grip und die Freigabehand zu holen. Obwohl es keine andere Wahl als die ergonomisch richtige Haltung im Stehen gibt, sind die Griffposition und die Auslösehand vieler Sportschützen durch individuelle Präferenzen gekennzeichnet. Gleiches trifft auf den Handgriff in modifizierter Ausprägung zu.

So wie du einen Pfeil schnappst, erschießt du ihn. Bei konstantem Handgriff ist der Bügel unmittelbar gerade in voller Länge und muss nicht mehr nachgebessert werden ( "korrigieren"), sofern der Seitenstabilisator richtig justiert ist. Darüber hinaus entspricht das Sichtbild immer dem Pfad des Pfades auf der Halterung. Zusammengenommen sichert dies gleichbleibende Resultate auf der Disc und erspart auch in voller Länge kostbare Zeit, die besser für das Richten und Lockern aufgewendet wird, als das Blatt jedes Mal neu auszurichten.

Andererseits gibt uns ein wechselbarer Grip alles, was wir nicht wollen. Die Sichtmuster und der Weg des Pfahls über der Stütze sind unterschiedlich und das Lockern wird unregelmäßig. Zur Vermeidung dessen ist es von Bedeutung, dass die Handfläche immer an der gleichen Stelle des Griffs liegt. Es gibt eine einzige Vorschrift im Grip, die es wert ist, beachtet zu werden, nämlich diese.

Der Griff sollte sich immer zwischen Rettungsleine und Daumendruck - also auf dem Handballen - abstützen. Grundgedanke ist es, möglichst wenig überflüssige Spannungen in der Muskelmasse zu schaffen. Beim entspannten Sitzen und lockeren Hängen der Hände zur Hüfte sind die Unterarmmuskeln gelöst und das Gelenk ist für die meisten Menschen selbsttätig in einem Neigungswinkel von 45° zu schließen.

Dadurch entsteht eine Handposition, die einen Neigungswinkel von 45° ausbildet. Jeder, der jemals die Anregung erhalten hat, dass der Handgriff so auszusehen hat, hat jetzt die Berechtigung dafür. So entstand die Regelung "Niemals die Rettungsleine überqueren", denn je größer der Steigungswinkel der Hände, umso enger wäre der Halt an der Rettungsleine und somit müsste im Unterarm eine Spannung aufbauen werden.

Eine hohe Griffigkeit bewirkt einen möglichst geringen Griffkontakt, was das Drehmoment reduziert. Diese wird jedoch mit einer starken Anspannung des Unterarms und des Handgelenks gekauft. Durch einen tiefen Halt fühlt sich der Bügel voll in der Handfläche an, hat aber ein kräftig gebeugtes Gelenk und eine hohe Drehmomentanfälligkeit.

Das meistgenutzte Verfahren ist daher der Mittengriff. Weniger drehmomentanfällig, aber dennoch eine komfortable Handstütze auf dem Handgriff. Die Griffe sind eine Sache. Aber die andere Seite will auch besetzt sein. Aus diesem Grund haben wir es jetzt mit der Release Hands zu tun. Das bedeutet nichts anderes, als die Möglichkeit, wie du die Freigabe ergreifst.

Es ist unerheblich, ob es sich um eine Auslöser- oder eine Kippentriegelung auswirkt. Nach Möglichkeit sollte die Freigabehand vom Anfang des Ausziehens bis zum Ende des Stoßes ausgestreckt werden. Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass es für die Freigabe eine Reihe von verschiedenen Handle-Typen gibt, die alle funktionsfähig sind.

Einige Shooter packen ihre Hände an der Handfläche und bewegen sie auch sehr gut damit. Weil es mit einer ausgestreckten Entriegelungshand fast nicht möglich ist, den Sicherheitshebel der Entriegelung mit dem Däumchen zu erreichen. Dadurch entsteht zunächst Unsicherheit, die dadurch kompensiert wird, dass die Freigabe angeblich "fester" ergriffen wird, um das Problem nicht unbeabsichtigt zu beheben.

Dabei wird das Relief jedoch nicht stärker erfasst, sondern nur der Ansatzpunkt im Fingerkreuz. Statt dass sich die Freigabe zwischen den beiden Vorderzungen des Indexfingers befindet, wird sie unmittelbar in das zweite Glied gelegt. Dies gibt zwar Klarheit, wird aber mit angewinkelten Finger und damit hoher Zugkraft im Handrücken vergütet, was wiederum eine weitere mögl. Fehlerursache ist.

Für die Entriegelungshand ebenso wie für den Handgriff gilt: Jede überflüssige Verspannung in der Muskelmasse ist zu unterdrücken. Weil jede Art von Anspannung auch eine wirksame Steuerung voraussetzt.

Mehr zum Thema