Compound Bogenschießen Lernen

Zusammengesetzte Bogenschießen lernen

Bugstrahler (Olympic / Recurve) und eine einjährige Mischung. Bögenpass für Verbundbögen: mit Tuning-Tipps für Ihren Bogen. Der große Pfeilführer für das technische Bogenschießen. Ich kann nicht beurteilen, ob der Profi etwas lernen kann. Mit dem kurzen Armschutz lernen Sie jedoch schneller die richtige Armhaltung.

Bezeichnung der

Wussten Sie, dass Bogenschießen als die zweithöchste technische Herausforderung der Menschheit angesehen wird? Deshalb sollten Sie das Bogenschießen von Beginn an erlernen. Die Publikation "Richtig shießen mit dem Compoundbogen" erklärt kurz, aber anschaulich diese Bogenschießtechnik. Eine Vielzahl von Bildern veranschaulicht die verschiedenen Arbeitsschritte. Wussten Sie, dass Bogenschießen die zweithöchste technische Herausforderung der Menschheit ist?

Dafür muss man von vornherein Bogenschießen lernen. Am besten gelingt dies mit dem Positions-Phasenmodell, nach dem der Bundesverband und der Nationale Bogenschützertrainer trainieren. Die Publikation "Richtig shießen mit dem Compoundbogen" erklärt kurz, aber anschaulich diese Bogenschießtechnik. Eine Vielzahl von Bildern veranschaulicht die verschiedenen Arbeitsschritte.

Speziell für Bogenschützen-Anfänger sollte dieses Handbuch ein praxisorientierter Wegbegleiter zu Beginn des Bogenschießens sein. Die Schießsequenz wird mit einem Verbundbogen dargestellt. Mit dem Recurve-Bogen ist Bert Mehlhaff seit beinahe 40 Jahren Bogenschütze und vielfacher Nationalmeister sowie Deutschlandmeister. Page über 8 Jahre ist er zusammengesetzter Bogenschütze. Er ist als lizenzierter Trainer der DSB im Positionsphasenmodell geschult und hat sein Wissen bereits in vielen Seminaren an viele passionierte Bogenschützen weitergegeben.

Martin Berg ist Fachhändler für Bogenschießsportartikel und Lippenmeister mit dem klassischen Bögen. Die gelernte DFBV-Trainerin begleitet Bert Mehlhaff bei seinen Coaching-Aktivitäten und verfasst mit ihm gemeinsam ein Buch für Bogenschützen. Sie hat auch schon seit einiger Zeit mit einem zusammengesetzten Bügel geschossen. Mehlhaff & Martina Berg:

Verbindung oder Wiederholung. Was beginnen?

Sollte ich sofort mit dem Präparat anfangen? Obwohl immer wieder gefordert wird, dass man sich die Grundkenntnisse mit dem Rekurve aneignen sollte, ist dies Clubprosa. Ehrlich gesagt: Wenn du Verbindung spritzen willst, gibt es keinen Anlass, eine Rekurve in die Hände zu bekommen. Ebenfalls beliebt: "Beginnen Sie mit der Recurve".

Fragt man dann, warum, so fällt der Begriff "Technik zuerst richtig lernen" und dass es besser ist, überhaupt mit dem "einfacheren Bogen" zu beginnen. Doch in Wirklichkeit ist selbst eine Rekurve alles andere als leicht. Stattdessen gibt es in den Clubs schlicht zu wenig Compound-Bögen und noch weniger Wissen über sie.

Nun, wir müssen uns die üblichen Bogenclubs nur einmal ansehen. Es handelt sich in der Grössenordnung um eher gemächliche Shooter, die die Zeit haben, eine so verantwortungsbewusste Aufgabe zu übernehmen. Wie lange wird das Präparat wie lange einwirken? Wirklich ernst und leistungsstark mit einer beachtlichen Zahl von Shootern in der Clublandschaft?

Selbstverständlich gibt es auch in Deutschland Verbundschützen, die seit mehr als 30 Jahren auf diesem Gebiet tätig sind. So wird es statistisch gesehen der Fall sein, dass ein Ausbilder in den meisten FÃ?llen selbst ein Recurve-Shooter ist und es vielleicht nicht einmal wagt, auf der Anlage zu trainieren. Compound-Bögen und deren Zusatzgeräte sind kostspieliger als ähnliche Recurve-Geräte.

Welche Vereinigung kann es sich erlauben, eine entsprechende Selektion von Verbundbögen und Freisetzungen anzubieten? Darüber hinaus muss die Länge des Auszugs der Masse genau auf den jeweiligen Shooter abgestimmt sein. Da Clubbögen von mehreren Sportschützen verwendet werden, müssen sie jedes Mal einzeln angepasst werden. Auch vor dem Hintergund, dass es genügend Recurve-Bögen gibt, ist die Anfechtung natürlich groß, den Newcomer zunächst in die richtige Bahn zu lenken.

Doch bei allem Verstehen ist dies kein Anlass, einem begeisterten Einsteiger den richtigen Weg zu zeigen. Weshalb sollte man gleich mit dem Verbundbogen beginnen? Nun, kurz gesagt, jeden monatlichen Dreh von Rekurve, den man nicht mit Compound dreht. Im Allgemeinen ist die Behauptung, dass man die Grundprinzipien für die Verbindung mit der Rekurve herausarbeiten sollte, mutig.

Die Verankerung arbeitet anders und dank des Abschlags und der Freigabe hat das Loslassen nichts mit dem Loslassen mit dem Loslassen mit der Rekurve zu tun. Außerdem benötigt die Mischung viel Anpassungsarbeit mehr als die Rekurve, bis sie schließlich zum Shooter paßt. All dies setzt Erfahrungen voraus, die nur gewonnen werden können, wenn man eine Verbindung aufnimmt.

Die Schussfolge an der Rekurve ist ziemlich rund und eine fliessende Bewegungsform, die nie angehalten wird. Das Tempo wird im Gegensatz zum Compound-Shooting gesteigert. Allein die Notwendigkeit, das gesamte Pull-Gewicht in der letzten Verlängerung der Rekurve zu halten, garantiert, dass Sie sich "beeilen". Die Schussfolge mit der Verbindung sollte ebenfalls fließend sein.

Die Mauer verhindert das Abfeuern der Masse. Wenn du willst, kannst du die Schussfolge noch feiner machen. Die Differenz zwischen Compound und Curve ist vor allem umso größer, je mehr Zeit der Ablauf für den Zielprozess zur Verfügungg..... Genau wie wir Schützen wollen wir, dass solche Prozesse vollständig automatisch und bewusstlos ablaufen.

Unter diesem Gesichtspunkt ist es gar nicht so schlecht, mit der Rekurve zu arbeiten. Sie müssen nur kurz über die erwähnten Aspekte nachdenken und es wird deutlich, dass es keinen Anlass gibt, aber überhaupt keinen Anlass, nicht unmittelbar mit der Verbindung zu starten. Fangen Sie jetzt mit dem Präparat an! Die einzige Schlussfolgerung ist, dass, wenn Sie mit der Verbindung anfangen wollen, dann tun Sie es.

Du kaufst dir eine Anlage. Sie können sich auch an Ihren vertrauenswürdigen Fachhändler wenden und einen Compound-Bogen mieten. Bei uns erhalten Sie für ca. 90,- EUR in einem Halbjahr das Blatt, die Freigabe, die Stabilisierung und das Sichtfenster. Zwingen Sie Ihren Ausbilder, Sie auf dem Gelände zu trainieren. Selbst wenn er Rekurve selbst erschießt.

Falls Sie keinen Ausbilder haben, stehen Ihnen versierte Sportschützen zur Verfügung.

Auch interessant

Mehr zum Thema