Bogensport Strebel

Sportbogen Strebel

Amtliche Handelsregisterauskunft des Kantons Luzern über die Firma Strebel Bogensport AG. Amtliche Handelsregisterauskunft des Kantons Luzern über die Firma Strebel Bogensport AG. Geprüftes Firmenportrait der Bogensport Strebel AG: An einem Wintermontag platzt die Bogensport-Halle fast aus allen Nähten. Ich kann mit Nadja Strebel als Coach zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Die Strebel Bogensport AG, Kriens | komplettauskunft

Die Strebel Bogensport AG ist eine 1989 gegründete AG mit Hauptsitz in Kriens im LU. Die Kennnummer UID ist CHE-107.252.891. Sie ist im "Einzelhandel mit Fahrrädern, Sport- und Campingartikeln" aktiv. Bis zum 15.06.2004 war das ungarische Staatsunternehmen vor dem Umzug in der Schweiz in der Schweiz zuhause.

Aktuell sind die Entscheidungsbefugten Paul Strebel (Präsident), Nadja Strebel (Vizepräsidentin und Sekretärin) und Elmar Beckmann Wirtschaftberatung AG (Wirtschaftsprüfer). Die Strebel Bogensport AG ist eine 1989 gegründete AG mit Hauptsitz in Kriens im LU. Die Kennnummer UID ist CHE-107.252.891. Sie ist im "Einzelhandel mit Fahrrädern, Sport- und Campingartikeln" aktiv.

Bis zum 15.06.2004 war das ungarische Staatsunternehmen vor dem Umzug in der Schweiz in der Schweiz zuhause. Aktuell sind die Entscheidungsbefugten Paul Strebel (Präsident), Nadja Strebel (Vizepräsidentin und Sekretärin) und Elmar Beckmann Wirtschaftberatung AG (Wirtschaftsprüfer).

Aufzeichnung

2017⢠Am Ende des Jahres 2017 ist unser Gründungs und das Honorarmitglied René Zosso im Laufe des Jahres im Laufe des Jahres 60 Jahre verstorben. R.I.P. 2017 Mit Blattgold, Neusilber und Superergebnissen kommen unsere Clubmitglieder Francesca Attanasio und Maya Wacker aus Neuseeland von den World Masters Games zurück zurück. 2016⢠3D-Turnier auf der Melchsee-Frutt mit vielen Wetterglück. 2015⢠Der herbstliche Ausflug (Wanderung) von der Insel München zum Schloß Hallwil war trotz trübem ein grosser Tag.

2014⢠3D-Turnier auf der Melchsee-Frutt. 2012⢠3D-Turnier auf der Melchsee-Frutt. 2011⢠Unser Junior-Mitglied Andrin Henggeler belegte bei den "European Indoor Archery Championships IFAA EIAC" vom 16. & 22. Februar 2011 in Budapest den dritten Platz[ranking][403 KB] . ⢠Beim 3D-Turnier in Küssaberg (D) vom 03. Juni 2011 gewann unser Bowhunter-Team suverän den 1. Platz und den Challenge Cup.

2010⢠Trotz 2010, Schneefall und Regenwetter, nahm 24 Schützen am Mittwoch, den 21. Mai, an unserem Club-Turnier in Melchsee-Frutt teil. 2009⢠Die GV wird wieder auf dem Müoshof in Malters stattfinden. ⢠Wir haben einen neuen Schweizer Meister! ⢠Ab Herbst bilden wir in der Sommersaison wieder im Querschnittszentrum in Nottwil aus.

2008⢠An der XXI. GV werden Hans-Ruedi Commerell und René Zosso (beide Gründungsmitglieder) â zu ehrenamtlichen Mitgliedern ihres 20-jährige Verwaltungsrates ernennt. Roland Bammert wird wieder in den Vorstandsstab und zu Vizepräsidenten gewählt aufgenommen. 2007⢠Die Bogenschützen Pilotin kann mit Recht behaupten, dass wir zwei Schweizer Meister haben. Bei der Indoor-SM im Aprils 2007 gewannen Jana (Recurve U17) und Nadja Strebel (Compound Ladies) diesen Preis!

⢠An der SME FITA 2 x 70m im Monat April hat Chris Marsh einen neuen schweizerischen Spitzenwert aufgestellt. ⢠Jana Strebel und Peter Gorath sind neue Mitglieder der Nationalmannschaft. 2006 Jana Strebel hat 2006 die Punktegleichheit mit dem U15-Sieger. Wegen des fleißigen Trainigstätigkeit bricht an einem Wintermontag die Bogenschießhalle beinahe von der Nähten aus.

2005 Theo Köhler schlägt ein neuer Vereinslogo vor: Bogenschießen Pilatus Drache. ⢠Der Schießstand Allemend kann nicht mehr genutzt werden. 2004⢠Beim GV wird Hans-Ruedi Commerell zum neuen Präsidenten gewählt. Nadja Strebel tritt aus dem Präsidium zurück aus und wird zum Honorarmitglied gewählt. Mit Barbara Windlin und Pirmin Fuchs erfährt die Geschäftsleitung eine Erfrischung.

Weiterhin wird bei der GV eine gründliche Überarbeitung der Satzung beschlossen. ⢠Präsident Paul Strebel tritt von seinem Büro zurück aus. Solange ein neues Präsident nicht festgelegt ist, übernimmt über das Vizepräsident Hans-Ruedi Commerell das Geschäfte. ⢠Paul wird zum Honorarmitglied ernennt. Dieses Sommertraining wird auf die Allmende (ehemals Jagdschützen Schießstand) verlagert.

Die Wintertrainings finden wieder in der Turnhalle Pilatus (Kriens) statt. 2000⢠Der Baufahrzeug muss im Auftrag der Kommune abgebaut werden, seitdem steht er in Killy. Einführung der Grill plauscht im Winter. Herbst-Turnier zum ersten Mal auswärts (im Braunwald), danach zweimal in Hasliberg. ⢠In Aachen haben wir einen Baufahrzeug eingebaut und umgestellt.

1997⢠Zweites Durchführung der FITA Schweizer Meisterschaft erneut zusammen mit dem Bogenschützen Lucerne. Durchführung eines ETH-Turniers zusammen mit der Bogenschützen Lucerne auf der Allmende in Luzern. Einer der wichtigsten Punkte ist die FITA. 1995⢠Der anhaltende Geldmangel des Verbandes verlangt eine erste deutliche Erhöhung des Mitgliedsbeitrags. Da der Grüne in absehbarer Zeit nicht mehr unter Verfügung steht, wird das Sommer-Schiesstraining auf die Lausanner Allemann ( "Pistolenschießstand") ausgerichtet.

1994⢠Die Fortbildung wird zu eingeführt. Theo tritt als Präsident zurück auf. Anstelle von übernimmt Paul Strebel die Präsidentenamt, seine Ehefrau Nadja tritt an die Stelle den zurückgetretenen Klaus. Theo Anderhub wird zum Dank für berufen, langjährigen ist dem ehrenamtlichen Mitglied vorbehalten. 1993? Neuer Vorstand: Hans Peter (Kily) Düsseldorf und Klaus Zietlow, anstelle von Bruno Estoppey und Hansueli Käufer.

1992 der Verband wächst: Beim GV 1992 haben wir die Höchstzahl der Mitglieder von 20 auf 40 Aktivmitglieder erhöht. Neue Winterschiessanlage in Notwil, Querschnittgelähmtenzentrum. 1989⢠Sommer-Schießstand âGruebâ in Litauen. Gründung des Tochterverbandes Bogenschützen Litertau für Lizenzschützen (ermöglichte die Beteiligung an FITA-Turnieren). 1988⢠Erstes Tournier auf der Melchsee-Frutt. ⢠Wintertraining im Festsaal des Restaurant Bahnhofs in Malters.

29.04. 1988â Im Gasthaus Thorenberg in Littau wird die Gründungs Generalversammlung der Bogenschützen Pilot mit 18 Teilnehmern abgehalten. ⢠Die erste Präsident, damals noch von Omann erwähnt, ist Theo Anderhub, Vizepräsident: Bruno Estoppey, Kassierer: Hans Ruedi Commerell, Aktuar: René Zosso, Beobachter: Hansueli Käufer. ⢠Heute (1998) sind von da an noch präsent: Theo, Jackson, Monika, Trudi, Herbert und René.

⢠Herbert und Trudi werden zu Honorarmitgliedern ernannt. Für sie ist es eine Ehrenmitgliedschaft. Es wird vorläufig bewußt kein e. V. mit Botschaft an den SBV gegründet. 1986-1987⢠Kostenlose Zusammenlegung von 6 - 8 Teilnehmern unter dem jetzigen Firmennamen, entwickelt aus den Bogenschiessanlagen von Herbert Zbinden. ⢠Stetiger Anstieg der Anzahl der Mitglieder. Die Wintertrainings fanden in der Bowlingbahn des ehemaligen Hotel Eremitage statt, im Sommers übte jeder für sich woanders.

Mehr zum Thema