Bogenschießen Luxemburg

Luxemburg Bogenschießen

In der Provinz Luxemburg bietet Ihnen Moulin Bock eine Reihe von Aktivitäten, einschließlich Bogenschießen. Das Bogenschießen ist eine spannende und coole Alternative zum Mainstream-Sport. r.l. Spezialist für Bogenschießen und Jagd in Luxemburg.

Strasse Nr. PLZ Stadt, L Dudelange/Luxemburg. Schon als Student entdeckte Ralph Schroeder das japanische Bogenschießen und zog später nach Luxemburg.

Aktivitäten in der Region Luxemburg - Avenature: tir à l'arc in Vielsalm

Die Firma hat mehrere Angebote für Sie: Outdooraktivitäten und Einführungen z.B. Bogenschießen in Vielsalm. Fühlen Du magst Robin Hood, legst auf und schießt direkt ins Zentrum des Ziels. Stell dir vor, du wären Robin Hood lernst, wie man Schleife und Pfeiltaste benutzt, während er dem nützlichen Ratschläge in der Hand eines versierten Trainers folgt.

Gehen Sie nach ein paar Übungen zum Praxisteil über, wo Sie an einem richtigen Wettbewerb teilhaben können, bei dem es nur einen einzigen Sieger gibt! Die Firma hat noch viel mehr zu bieten: Aktivitäten: Entdecke alle Aktivitäten, die dir die Vielsalmer Firma AVENATUR anbietet. Entdecke die wunderschöne Vielsalm und die vielen Sagen über die Makrallen.

Recurve Team überrascht: Bronze für Luxemburg bei der Bogenschützen-Europameisterschaft

Die Luxemburger Schützen hatten am vergangenen Wochenende einen äußerst gelungenen Tag bei der Europameisterschaft in Legnica (PL). Das Highlight war das Recurve-Team, das überraschenderweise die Bronze-Medaille errang. Jeff Henckels, Pit Klein und Joé Klein selbst hatten dies wohl am geringsten erwartet: Bei der Europameisterschaft im pfälzischen Legnica übertrifft das FLTA-Trio alle Hoffnungen und gewinnt die dreifache Bronze.

Das Recurve-Team wurde nach der Quali auf Platz 16. In der anschließenden K.o.-Phase haben die drei Luxemburgerinnen es wirklich aufregend gemacht. Österreich wurde im Finale 1/12 mit 5:4 besiegt, das Achtelfinale, in dem sich die FLTA-Schützen mit 28:27 durchsetzen konnten, musste die Wahl treffen. Danach kam es zum Zweikampf gegen den großen französischen Nationalfavoriten, der in der Vorrunde den ersten Platz in der Qualifikationsprüfung belegt hatte und in der Vorrunde ein Freilos hatte.

Aber auch die Franken wurden bei der Stichwahl geschlagen (24:23). Im Halbfinale war Italien daher eine zu große Zahl (0:6), aber im Bronzemedium wurde Spanien, wie könnte es anders sein, im Stechen geschlagen (26:24).

Damit hat sich das Team auch einen der wenigen Kontingente für die Europameisterschaften im nächsten Jahr in Minsk gesichert, wo es sowohl an Einzel- als auch an Mannschaftswettbewerben teilnehmen kann. Pit Klein konnte es kurz nach dem sensationellen Coup der Luxemburgern immer noch nicht glauben: "Wir hätten nie erwartet, eine Bronze-Medaille zu gewinnen.

Aber im Bronze-Match haben wir uns gerade gesagt, dass wir jetzt so viele Starts und Landungen errungen haben, und wir werden auch dieses Mal gewinnen. "Für das Luxemburger Bogenschießen ist der dritte Rang im Teambewerb bei einer Europameisterschaft ein beispielloser Sieg in dieser Organisation. Nur seit einem Jahr erlebt das Dreiertrio um die Olympiade Jeff Henckels und die kleinen Cousins Pit (21) und Joé (18) nehmen als Mannschaft an nationalen und internationalen Wettkämpfen teil.

Eine erste Etappe waren die Partien der Kleinstaaten 2017 in San Marino, wo zum ersten Mal Bogenschießen auf dem Spielplan standen. Zusätzlich zum Team Rekurve setzte auch das Compound-Team um Gilles Seywert, Timo Bega und Arnaud Hocevar am kommenden Donnerstag ein kleines Reklamationszeichen. Die beiden FLTA-Vertreter Jeff Henckels (Recurve) und Gilles Seywert (Compound) treten weiterhin im Einzelbewerb an.

In seinem 1:16-Finale gegen den Finnen Samuli Piippo am kommenden Wochenende spielt Henckels, während auch der Schwede Samuli Piippo gegen den Schweden Champus Borgström in der 32 errungen wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema