Bogenschießen Kaiserslautern

Das Bogenschießen Kaiserslautern

Bogenschießen ist eine neue Trendsportart in Kaiserslautern. Sind Sie ein Liebhaber des Bogenschießens? Schießen mit dem PSV Kaiserslautern. Bogenschießen zu Pferd, Bogenschießen, Reiten, Bogenschießen, Reiten, Bogenschießen, Reiten. Die gegenseitige Unterstützung und Unterstützung im Team sowie die Treffsicherheit stehen im Mittelpunkt des Team-Bogenschießens in Kaiserslautern.

SFC - Trend- und Funsportverein::: Fachbereiche

Bogenschießen ist seit 2008 fester Bestandteil des TFC-Sportprogramms (Trend- und Funsportverein Kaiserslautern). Die Gelände des TFC bieten die besten Bedingungen für dieser Sportart in all ihren Ausprägungen. Möchten Sie mehr über uns und unser sportliches Angebot erleben, oder Gelände und die Möglichkeiten einmal ganz von Nähe betrachten wollen Nähe, dann kommen Sie doch ganz ohne Verpflichtung zu unseren Ausbildungszeiten zu uns.

Wer sich für Bogenschießen interessiert, sollte sich mit uns in Verbindung setzen: Kurze Zeit nach dem Jahrtausendwechsel entdeckten 8 Freundinnen und Freundinnen unter zufällig ihr allgemeines Interessengebiet im Bogenschießen. Der HCK (Hockeyverein Kaiserslautern ) war die erste Adresse für Schulungen und Wettkampfstätte gewählt. Der Kreis von Schützen ist von 8 auf 20 angewachsen. Wegen der ungünstigen Ausbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten mit der HCK suchte die Gründerväter nach günstigeren Konditionen. für ihr Einsatz.

In der Regel lassen sich die besseren Voraussetzungen an der Beliebtheit und Weiterentwicklung der Mitgliedszahlen ablesen. Die Anzahl der Schützen hat sich im Jahr 2008 von 20 auf über 35 fast verdreifacht. Die Voraussetzungen im Verein Siegelbach waren trotz der positiven Mitgliederentwicklung nicht ideal, um alle Sportarten (FITA, Field und 3D) des Bogenschießens anzubieten.

Also entschied sich etwa 25 Schützen, nach dem Ideal Gelände zu suchen und wurde auf das TFC hingewiesen. Das TFC ist seit Anfang 2008 die Heimstätte für Bogenschützen. Bis Ende 2012 ist die Zahl der Mitglieder auf über 130 Schützen gewachsen. Die prächtige Gelände und die vielen weiteren sportlichen Angebote des TFC sind dabei von unschätzbarem Mehrwert.

Der Bogenschießen ist ursprünglich eine der ältesten jagdlichen Formen der Menschlichen und hat lange Zeit als Fernkampfwaffe in kriegerischen Artikulieren eine bedeutende Verdienste gespielt. Das Schießen auf normierte Ziele mit Recurve-Bögen, auf denen Visiervorrichtungen und Abstützungen montiert sind, ist heute die häufigste Bogenschießsportart. Bei dem verwendeten Bügel, der häufig "Olympiabogen" genannt wird, handelt es sich um ein technisch hoch entwickelter Sportgerät, mit dem exakte Schläge auf große Entfernungen erzielbar sind.

Der Bogenschießen zählt zu Präzisionssportarten und gehört seit 1972 zu den Olympiasportarten. Das Verbundbogen ist eine zeitgemäße Ausführung desbogens. Die Funktion auffälligste sind kleine Kurven scheiben ähnliche exzentrisch âKurvenscheibenâ oder Walzen an den Enden der Kurven, kurz Kurven genannt. Aufgrund der geringen Größe der Kurvenscheiben werden sie als Rollen bezeichnet. Schon seit einigen Jahren erfreut sich das klassische Bogenschießen zunehmender Popularität, mit einem Bogenschießen, an dem keine technischen Hilfsmittel befestigt sind.

In diesem Sport ist häufig eine Jagdsimulation auf einem Waldweg und schießt Tierpuppen. Nebst dem sportiven Bogenschießen im medizinischen und heilenden Bogenschießen wird der Schleife als Mittel zur Persönlichkeitsentwicklung eingesetzt. Bogenschießen hat einen starken besinnlichen Charaktere, man kommt dadurch zum Frieden und erlernt, sich auf ein Tor zu fokussieren und im korrekten Augenblick loszulassen, dann wenn die Bogenschütze eins ist mit Pfeilen, Bögen und Zielen.

Mehr zum Thema