Bogenschießen Dortmund Rombergpark

Schießen Dortmund Rombergpark

Ein Ausflug auf die Bogenwiese des Botanischen Gartens Rombergpark! Danach folgen Trainingsrunden und am Ende natürlich ein kleines Bogenturnier und weitere Spiele. Traditionelles Bogenschießen ist eher eine Lebensweise. Tradtionelles Bogenschießen" mit Langbogen oder Rekurvenbogen im Botanischen Garten Rombergpark. Im Rombergpark rollt ein Strohrad den Hang hinunter.

Erlernen Sie das traditionelle Bogenschießen in der Gruppe und erleben Sie Gruppenanlässe.

Eine sportliche Veranstaltung der Sonderform außerhalb der ausgetretenen Pfade. Traditionelles Bogenschießen ist für alle Altersgruppen ohne spezielle physische Belastung möglich. Das rustikale Flair auf der Regenwiese und unser optionaler Partyservice sorgen für Behaglichkeit. Das Wesentliche: "Der Bogen muss nach vorn gehen" Zuerst trainieren wir die richtige Haltung.

Die Veranstaltung: "Auf den Pfaden von Robin Hood" Nach der Vorstellung gehen die Anwesenden auf eine 3D-Jagd auf unsere handgemachten Zielpersonen in Gestalt von Hirschen, Kaninchen, Wildschweinen, etc. Ein Bogen-Turnier am Ende macht Spass und ist spannend. Die Veranstaltung kann auf Anfrage auf einem Objekt Ihrer freien Entscheidung (mind. 2 Instruktoren) durchgeführt werden, das wir im Voraus für eine angemessene Absicherung prüfen.

Wer aus dem Großraum Dortmund, Bochum, Essen, Unna oder Magen kommt, ist hier richtig. Reservieren Sie telefonisch oder per E-Mail und wir werden uns so bald wie möglich mit Ihnen in Kontakt setzten.

Direkter Treffer mit Schleife und Pfeilen

Die Begeisterung für das Bogenschießen ist offensichtlich groß. Man hätte fast denken können, dass es in der Turnhalle an der Pferdbachstraße bereits um einen ernst zu nehmenden Namen ging. Die Tribüne im abgesteckten dritten Teil der Halle war fast ausgebucht - und die Blicke der Besucher blickten verzaubert auf ein Ziel sowie auf Wildtierreplikate, die auch als Ziel diente.

Dann begannen die Pfiffe der vielen ambitionierten Schützen zu eilen - eine erfreuliche Anzahl von ihnen erfüllte ihre Aufgaben.

Bogenschiessen

Zusammen mit dem Ministerium für Bildung und Erziehung am "Kreuz 7" will die Dortmunder Jugendkirche regelmässig neue Dinge erproben und so in Gespräche über Gott und die ganze Weltgeschichte eintreten. Diesen Vormonat gehen wir Bogenschießen im Rombergpark: Sammelpunkt ist die Regenwiese (direkt hinter dem Hauseingang am Turhaus biegen Sie bitte nach 20 Metern auf einen Weg dort).

Zehn Jahre unfehlbare Genauigkeit auch ohne Sichtscheibe

Eine einfache Schleife, ein Hinweis, ein Treffer: In der Welt der Pfeile und Bögen schiessen etwa 300 Vereinsmitglieder ohne technisches Gerät wie die Menschen vor hundert Jahren. Der Besitzer Michael Michael Michael Handick erklärt im Videofilm, was diese Form des Bogenschießens vorgibt. Michael Handick hat vor zehn Jahren seine Karriere umgestellt - und sein Steckenpferd zu seinem Metier als talentierter Schütze gemacht.

Im Rombergpark, nahe dem Torhaus, gründete er vor zehn Jahren den Verein "Pfeil- und Bogenwelt".

Auch interessant

Mehr zum Thema