Bogenschießen Ausrüstung

Ausrüstung für den Bogensport

Interessierst du dich für Bogenschießen oder ist es schon dein Hobby? Der engagierte, traditionelle Bogenschütze findet in diesem Buch alles (außer dem Bogen), was er für sein Hobby braucht: Die Analyse und Optimierung der Ausrüstung, des Bogens, die Reparatur von Pfeilen, die Einstellung der Bogensehne. Österreichischer Bogenschützen- und Armbrust-Webshop Dieses Handbuch enthält alles, was Sie brauchen, um Ihre eigene, unverwechselbare Ausrüstung nach Ihren eigenen Ideen und Anforderungen herzustellen: die ganze Ausrüstung, vom Finger- und Arm-Schutz bis zur Taschen. Produktion von verschiedenen Bogenschnüren, von der mittleren Wicklung bis zum Spanngalg. Eine große Auswahl an Werkzeugen und Ausrüstungen, vom Schwert bis zur Tranchierbank.

Anleitung zum Stanzen von Rindsleder, Verarbeitung von Horn, Hörnern, Geweihen und Beinen, Verfilzen von Vlies. In 560 Farbabbildungen und einer schrittweisen Anleitung wird dies von erfahrenen Schützen gezeigt.

Ausrüstung und Zubehör aus eigener Herstellung

Im vorliegenden Werk finden die engagierten, traditionellen Bogenschütze alles (außer dem Ellbogen), was sie brauchen für ihr Hobby: Das ganze Personal Ausrüstung, vom Handschutz bis zum Gürteltasche. In zehn verschiedenen Pfeilköchertypen, für für jeden Einsatzzweck das passende Vorbild. Produktion von verschiedenen Bogenstrang. Verschiedenste Hilfen und Gerätschaften. Auch natürlich alles über Pfeilen, vom fachlichen Grundwissen, über Schäfte und Freiederung, alles Gerätschaften für die Pfeilproduktion, bis hin zum maßgefertigten Edelstahl.

All diese vierzehn erfahrenen Bogenschützen aus eigener Entwicklung und Erprobung und präsentieren sie hier zum ersten Mal in ausführlichen step für Schrittanleitungen für die eigene Reproduktion.

Bogenschützenzubehör und Bogenschützenausrüstung: Was brauche ich?

Der erfolgreiche Schütze braucht nicht nur die Sportausrüstung selbst, sondern auch einige Geräte und Bogenaccessoires, um sie an seine Anforderungen anpassen, seine Leistungsfähigkeit erhöhen und sich verteidigen zu können. Ich möchte auch erläutern, was ein Stabilizer, eine Pfeilstütze, ein Auslöser und ein Clicker in diesem Kontext sind. Sie können auch nachlesen, was Sie bei der Wahl einer Bogentüte beachten sollten.

Eine Pfeilspitze ist ein unverzichtbares Zubehör für die sichere Lagerung und den raschen Zugang zu Ihren Pfeilen. Sie unterscheiden sich im Wesentlichen danach, wo sie verwendet werden: auf dem Ruecken, auf der Waende oder unmittelbar am Bogens. Mit einem Bogenkocher werden die Pfiffe unmittelbar am Bug fixiert, wobei dieser natürlich beim Running überhaupt nicht auffällt.

Zusätzlich wird das Buggewicht vergrößert, was sich auch positiv auf das Schiessen auswirken kann (siehe Abschnitt über Stabilisatoren). Beim Einsatz moderner Schleifen arbeiten enorme Kraftanstrengungen, die bedauerlicherweise nicht nur den Bogen schneller machen, sondern auch starke Beschwerden beim Auftreffen der Schnur auf den Korpus hervorrufen können. Nervosität und starke Fingerabdrücke können, wie bereits im Hauptreferat über Bogenschießen erwähnt, rasch auftreten, wenn die Bogenschnur mit bloßer Hand gestreckt wird.

Der Fingerstab ist im Wesentlichen ein Lederstück, das zwischen den Sehnen und dem Griff platziert wird. Diese wird über drei Fingern gestreift und mit einem Klettverschluss am Gelenk fixiert. Dadurch bleibt er fest und muss nicht nach jedem Stoß ausziehen. Diese sind ebenfalls meist aus Rindsleder und bieten einen optimalen Schutz der Hände.

Wenn der Schuss freigegeben wird, schießt die Muskelsehne kräftig nach vorne und hinten, besonders bei unerfahrenen Sportschützen. So kommt es häufig vor, dass die Schnur den Vorderarm berührt. Im Regelfall genügt ein Abdeckmodell des Unterarms, da die Bogensehne in der Praxis meistens nur dort auftritt. Das wird in der Praxis auch für die Frau empfohlen, da die Muskelsehne bei der Frau meistens etwas weiter oben liegt.

Egal, ob Sie ein Model aus Plastik oder Naturleder erwerben, es macht in meinen Ohren keinen großen Sinn. Bislang habe ich selbst nur Ledermodelle gehabt und kann nichts Schlechtes behaupten. Im Bogenschießen ist es üblich, dass die Muskelsehne beim Gasgeben die Bekleidung des Sportlers weidet.

Obwohl dies in der Regel nicht wahrgenommen wird, kann es die Sehnenauslenkung maßgeblich beeinflussen und damit den Pfeifenflug behindern. Mit Hilfe eines simplen Gleitschutzes (z.B. CARTEL Chestguard 101), der mit Gurten über Schultern und Brustkorb angelegt wird, kann die Verstrickung der Spannglieder vollständig verhindert werden. Außerdem schützt du dich vor der Fastensehne.

Der Bug selbst kann ebenfalls stark verändert werden, um ihn an seine Anforderungen und Vorstellungen anpassen und das Schussbild drastisch aufzubessern. Einige Bogenzubehörteile sind optional und besonders geeignet für geübte Sportschützen, um das allerletzte bisschen Präzision von Ihrem Bug zu erhalten, andere Teile sind auch für Einsteiger unerlässlich.

Für mich sind die Stabilisatorsysteme optionale Bogenzubehörteile für Leistungssportler. Vereinfacht ausgedrückt aus einer Stange, an deren Ende ein Ausgleichsgewicht befestigt ist, das als Ausgleichskraft dient. Eine Monostabilisierung ist eine, bei der eine einzelne Stange am Ende des Gewölbes befestigt ist. Darüber hinaus ist es auch möglich, einige an der Seite anzubringen, um den Krümmer waagerecht zu fixieren.

Einerseits wird das Eigengewicht des Bugs vergrößert, was zu einer beruhigteren Position im Ankerkopf und damit zu einem beruhigteren Schlag führen kann. Außerdem bewegt sich der Schwenkpunkt des Bügels nach vorn, d.h. nach dem Stoß faltet sich der Bügel nach vorn und nicht mehr nach hinten. Der Bügel faltet sich nach vorn. Nicht zuletzt wird auch die Schwingung des Bugs nach dem Schlag reduziert.

Der freigesetzte Energieanteil wird ohne Hilfsmittel zu einem großen Teil auf den Schützenarm geleitet. Das Stabilisierungsmittel wird auf dem dafür vorgesehenen Schraubgewinde im mittleren Abschnitt des Recurve- oder Compound-Bogens befestigt. Die Stabilisatoren dienen, wie Sie erkennen können, der Verbesserung der Genauigkeit und vor allem der Stabilisierung des Bugs im Dübel.

Unten habe ich einen Stabilizer der bekannten Automarke CARTEL verknüpft, wenn Sie über einen Einkauf nachgedacht haben oder weitere Informationen wünschen. Ein Pfeilaufsatz sorgt dafür, dass der Pfeile beim Anziehen der Spannsehne fest fixiert wird und dass er und seine Federung den Bug unbeschädigt lassen können.

Die zuverlässige Unterstützung sorgt auch dafür, dass das Projektil bei jedem Stoß genau die richtige Stützposition einnimmt. Die Stützen werden in der Regelfall im mittleren Teil des Blechs platziert und entweder verschraubt oder verklebt. Recurve- oder Verbundbögen werden in der Regel auf der Basis von Plastik oder Metallen hergestellt. Mit herkömmlichen Langleinen wird in der Regel auch eine originalere Pfeilablage verwendet.

Dieser ist in der Regel aus Rindsleder oder einer Filzart gefertigt. Die Veröffentlichung, die ins Deutsche mit "Trigger" übersetzt werden kann, findet sich vor allem bei Compound-Bogenschützen. Dadurch verläuft die Schnur bei voller Ausdehnung sehr zugespitzt nach rückwärts. Hier ist der Blickwinkel so eng, dass die Bogensehne nicht mehr mit drei Finger zu halten ist, jedenfalls nicht mehr so komfortabel.

Dazu wird die Entriegelung in eine an der Spannglied befestigte Öse eingehängt und die Spannglied wird verspannt. Zur Erleichterung des Spannens verfügt die Entriegelung entweder über eine Öse, die um das Handgelenk herum angebracht wird, oder über einen pistolenförmigen Griff, der einen optimalen Griff für die Finger bietet. Weil die Spannglieder nicht unbeabsichtigt mit einem Lösen nach vorne oder hinten umgeleitet werden, wie es bei einem manuellen Lösen oft der Fall ist, ist der Schlag hier in der Regel genauer und konstant.

Dies ist eine Hilfe, um zu gewährleisten, dass bei jedem Schlag derselbe Zug erzielt wird. Eine Clicker bestehen in der Regel aus einem Band aus metallischem oder kohlefaserverstärktem Plastik, aber es gibt auch einige, die elektromagnetisch wirken. Diese wird im Gewölbefenster, kurz vor der Pfeilablage, angebracht. Der Klick erfolgt hier, wenn der Pfeile weit genug gezeichnet wurde und der besagte Strip von der Pfeilspitze gleitet und gegen den Handgriff des Bugs stößt.

Für Anfänger gibt es immer noch zu viel Abweichung von Stoß zu Stoß. Diese ist bei Einsteigern in der Regel noch sehr unterschiedlich. Nicht zuletzt möchte ich auf die korrekte Lagerung Ihres Bugs und der dazugehörigen Bogenschützenausrüstung hinweisen. Zur Vermeidung von Beschädigungen des Bügels und seiner Komponenten sowie zur Erhaltung seiner Güte und Leistungsfähigkeit sollten Sie auch hier entsprechende Vorkehrungen treffen.

Es gibt Sondermodelle für jeden Bogentyp. Meiner Meinung nach ist es immer von Bedeutung, dass der Bug gut aufgepolstert und geschützt ist und dass genügend Platz für alle Bogenzubehörteile vorhanden ist. Aber ob Sie einen Schulranzen, eine Bugtasche oder einen Reisekoffer erwerben, liegt letztlich an Ihnen.

Aber wenn Sie Ihren Bug auf Reisen mitnehmen oder gar per Flieger befördern wollen, dann ist ein Gepäckstück wahrscheinlich die beste Wahl: Eine Bugtasche oder ein Rücksack bieten hier nicht genügend schützen. Durch den Hartkunststoff des Gehäusedeckels ist er bestens gegen Stöße und äußere Einflüsse geschützt.

Auch interessant

Mehr zum Thema