Bogen Visier Recurvebogen

Bugvisier Recurve Bogen

Schießen - Visiere; Visier Recurve. Mit dem Visier am Sportbogen ist eine deutlich höhere Präzision möglich als beim Bogenschießen ohne Visier. Kartell Fokus Junior Recurve Visier Bogen Visier RH LH Recurve Bogen Bogen Bogenschießen. Es wird ausschließlich für Recurve-Bögen mit einem metallischen Mittelteil verwendet.

Eine einfache Scheibe mit einem einfachen Korntunnel.

Sportschleife mit Visier - ARCHERY DIRECT

Mit dem Visier am Sport Bogen ist eine wesentlich bessere Genauigkeit möglich als beim Bogenschießen ohne Visier. Die Scheibe hat entweder einen Zielpunk (Zielvisier), der dann justierbar ist, oder mehrere Haltepunkte (Stiftvisier), die in unterschiedlichen Abständen geschossen werden. Die teuren Visiere sind leicht zu justieren und äußerst stabil, natürlich passen sie sich während der Aufnahme nicht an.

Für den Einstieg genügen in der Regel schlichte Sichtscheiben. Zielfernrohre sind auch bei Verbundbögen zulässig, bei denen eine Scheibe im Visier für eine geringe Vergrösserung sorgt. Das Visier ist mit einer Scheibe versehen. Eine gute Mischung aus Visier und Scope kann hier rasch über 300 Euro ausmachen. Zu Beginn wirst du eine kleine Distanz zurücklegen, z.B. 10m mit dem Bogen.

Das Einstellen des Sichtgerätes ist auf der Visierskala notiert oder gekennzeichnet. Wenn Sie den Bogen noch frisch haben, wird sich diese Haltung im Laufe der Zeit sicher ändern. Wenn Sie den Bogen schießen, sollten Sie das Visier erst nach jedem Joch einstellen, denn nur fortgeschrittene Schützen können ihre Stöße so präzise schätzen, dass sie unmittelbar darauf ansprechen können.

Für weitere Distanzen muss der Zielstift nach unten justiert werden, für ein Stiftvisier verwenden Sie den nächstfolgenden Stift. Aufgrund der abnehmenden Drehzahl weisen die Abstandsmarkierungen/Zielstifte bei größeren Abständen immer einen etwas größeren Abstand auf. Mit zunehmender Pfeildrehzahl sind die Einschussvisierpins oder die Einschussabstände umso näher beieinander. Mit zunehmender Entfernung des Visiers vom Augeninneren wird der Weg des Visiers umso lÃ?nger.

Wenn der Visierstift auf die großen Distanzen, die der Pfeiltasten auf das Visier trifft, so weit abgesenkt werden muss, ist es hilfreich, das Visier näher an den Bug zu schrauben. Eine modernere Verbundbügel hat einen Visierverstellbereich von ca. 2-3 cm von der 20m-Marke bis zur 60m-Marke. Bei der Rekurve sind diese ziemlich 4-6cm.

Wenn Sie den Bogen von der Rückseite mit eingesetztem Bogen betrachten, sollte das Visier etwa auf der Höhe von Bogen und Sehnenscheide stehen. Wenn der Zielstift sehr weit vorne in der Mitte nach vorne oder vorne steht, passt der Bogen nicht zum Bogen oder der Sportschütze hat einen ungewöhnlichen Schuss. Wenn der Visierstift ganz nach vorne zeigt, kann es durchaus sein, dass der rechte Shooter mit dem rechten Augenwinkel zielt.

Mit zusammengesetzten Bögen ist es üblich, dass der Sollpunkt etwas weiter oben auf der linken Seite der Liniensehne/Pfeil ist. Das ist auf das Verdrehen des Lichtbogens in der Verlängerung (Drehmoment) und die notwendige Einstellung der dritten Achsrichtung durch den Feldshooter zurückzuführen. Die Seitenverstellung des Gesichtsfeldes muss im idealen Fall nur bei Seitenwind eingestellt werden.

Wenn sich die laterale Trefferposition mit den weiteren Abständen ändert, fügt sich der Bogen nicht in den Bogen am Recurve-Bogen ein oder die Pfeilstütze sollte nachbearbeitet werden. Möglicherweise ist auch das Visier nicht richtig angebracht, hier die Anweisung dazu. Bei Verbundbügeln kann die Seitenaufprallposition im Allgemeinen mit der Pfeilablage ausgeglichen werden. Befinden sich die Pfeiltasten z.B. für weitere Distanzen zu weit nach vorne, wird die Stütze nach hinten verschoben, dann überprüfen Sie nochmals die Kurz- und Langstrecken, bis alles zusammenpasst.

Auch interessant

Mehr zum Thema