Bogen Compound

Bügelverbindung

Die 10 wichtigsten Compound-Bogen-Tests und -Vergleiche 2018 Die Schleife ist eine der wenigen Techniken, die wahrscheinlich nie ausgestorben sein wird. Obwohl das Wirkungsprinzip schon lange von stärkeren Gewehren überholt wird, macht es genauso viel Freude, die Pfeilen zu schießen, so dass viele Menschen es wie ein Sportler tun. Bei einem Verbundbogen kann dies nicht gegen ihn passieren. Auch wenn jedes Model die gleiche Technologie anwendet, unterscheidet es sich durch andere Merkmale wie z. B.

Verarbeitungsqualität oder Arbeit.

Damit Sie sich einen Gesamtüberblick schaffen und die Einkaufsentscheidung leichter fällt, präsentieren wir in unserem Compound Bow Day die aktuell 10 besten Artikel. Es ist das grösste Exemplar der Vortex-Serie. Es hat ein verhältnismäßig großes Ziehgewicht von 25 bis 60 Pfund.

In unserem Compound-Bug-Test konnten wir selbst aus 30 Meter Distanz vergleichsweise gut auch gleichmäßige Zielpersonen erlegen. Darüber hinaus ist das Model leicht anpassbar, da es über verstellbare Modulen verfügt. Wir konnten es bei unserem Compound-Bug-Test sehr gut mitnehmen. Zum Schluss ist im Lieferprogramm eine Tüte enthalten, die auch zur Lagerung dient.

Wichtigste Merkmale: Länge: 28,5" Wir möchten dieses Teil in unserem Compound Bow Day empfehlen, da es sehr kostengünstig ist und trotzdem einen großen Funktionsumfang und viele Funktionalitäten hat. Es ist jedoch nur für 8- bis 12-jährige geeignet. Die Schleife ist trotzdem verhältnismäßig groß und hat eine Größe von 31 cm.

Mit unserem Compound-Bugtest konnten wir noch relativ weit ausholen. Lieferung inklusive: Bug, Zielfernrohr, Universal-Pfeilstütze, 4-Pfeilen, Seitenkocher, Arm- und Fingerauslauf. Das Wichtigste: 24" Dieses Gerät erreichte den achten Rang in unserem Compound Bow Daystest, weil es alles hat, was ein gutes Model haben sollte.

Mit 30 bis 55 lbs ist der Wagen verhältnismäßig groß, so dass auch weit entfernt liegende Objekte gut erreicht werden können. Der Bogen wurde zudem als kompakter Bogen konzipiert und bringt bei einer Gesamtlänge von 29 Zentimetern nur 1,3 kg auf die Waage. Auch bei unserem Compound-Bug-Test empfanden wir das Gerät als besonders einfach zu handhaben.

Denn es sind keine Bogendruckmaschinen erforderlich, sondern die Einstellungen werden mit Hilfe von Schnecken vorgenommen. Zusätzlich zum Bug sind zwei Aluminiumpfeile, eine abfallende Pfeilauflage und ein Sonnenblende im Lieferprogramm inbegriffen. Das sind die wesentlichen Merkmale: Wenn Sie gerade erst mit dem Bogenschiessen beginnen, müssen Sie nicht den gleichen Geldbetrag in eine professionelle Maschine einbringen. Vielmehr ist ein Model wie der Hellbow ausreichend.

Mit einer Traktionskraft von 25 lbs hat er keine brillante Leistung. Nichtsdestotrotz reicht dies aus, um 50 bis 60 Meter entfernt liegende Zielpersonen zu erfassen und eine Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h zu erzielen. Auch die Akquisitionskosten sind verhältnismäßig niedrig. In unserem Compound-Bug-Test gefiel uns auch, dass das Endprodukt bereits montiert ankam.

Das sind die wesentlichen Merkmale: Es handelt sich bei diesem Model um einen professionellen Bogen und entsprechend hoch. Sie hat immer noch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Schließlich verfügt das Material über hervorragende Produkteigenschaften, weshalb wir ihm in unserem Compound Bow Day den sechsten Rang verliehen haben. Der Höchstzug liegt bei stolzen 70 lbs, was den Hebel auf über 300 Km/h anhebt.

Der Kraftaufwand kann sehr gut variiert werden und kann auch auf ein Minimum von 15 lbs eingestellt werden. Auch bei unserem Compound-Bug-Test hat uns der große Lieferspektrum für dieses Fahrzeug überzeugt. Dazu gehören neben dem eigentlichen Endgerät z. B. Gummipieps, Montageköcher, Stabilisatoren und Bogenseile. Das Wichtigste: Gute Bogen müssen nicht unbedingt kostspielig sein.

Dank seiner ausgezeichneten Charakteristika steht er auch mit wesentlich teureren Fahrzeugen im Wettbewerb, weshalb wir ihm in unserem Compound Bow Day den fünften Rang verliehen haben. Sie hat eine Höchstzugkraft von 55 lbs, was die Bewegungspfeile auf eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 226 Km/h bringt. Aufgrund dieser enormen Leistung ist das G8DS auch für die Jagt geeignet und erst ab 18 Jahren erhältlich.

Der Betrieb unseres Compound Bow Tests war vergleichsweise unkompliziert, da die Sehkraft mit wenig Kraftaufwand gedehnt werden kann. Das sind die wesentlichen Merkmale: Es ist besser für Einsteiger und Kleinkinder geignet. Er hat eine verhältnismäßig niedrige Ziehkraft von 20 lbs und sollte daher nur zum Abschuss auf Ziele und nicht als Jagdreiseflugzeug eingesetzt werden.

In unserem Compound-Bug-Test haben wir dem Falken den vierten Rang gegeben, weil er sehr wenig Geld kosten und trotzdem gute Resultate liefern kann. Auch die Armbeanspruchung beim Schiessen ist sehr niedrig, da die notwendige Krafteinleitung über die Federung um 65% verringert wird. Die Schleife ist mit 79 cm verhältnismäßig groß.

Das sind die wesentlichen Merkmale: Dieser Bogen ist für einen Profi-Bogen verhältnismäßig preiswert. Trotzdem verfügt es über ausgezeichnete Produkteigenschaften. Abschließend kann die Traktionskraft von 63,5 bis stolze 65 Pfund eingestellt werden. In unserem Compound-Bug-Test hat uns auch die gute Ausführung gefallen. Dieser Werkstoff macht das Model aber auch vergleichsweise massiv.

Das sind die wesentlichen Merkmale: Es hat eine Gesamtlänge von 89 cm und eine sehr große Ziehkraft von max. 70 lbs. Bei den Pfeilen liegt die maximale Geschwindigkeit bei 316 Km/h. Durch die Aluminiumkonstruktion hat der Bogen eine sehr hochwertige Verarbeitung und eine lange Lebensdauer. Das sind die wesentlichen Merkmale:

Es ist sowohl für Teenager als auch für die Erwachsenen geeignet. Sie lässt sich vergleichsweise unkompliziert einsetzen, da das Eigengewicht von 1,3 kg nicht besonders hoch ist. Darüber hinaus wird die zum Aufspannen der Sehne notwendige Krafteinleitung über die Federung erheblich verringert. Das Blech weist eine Traktionskraft von 30 bis 55 lbs auf, was für diese Preiskategorie vergleichsweise hoch ist.

Auch bei unserem Compound-Bug-Test haben wir den großen Leistungsumfang bemerkt. Es gibt also neben dem Bogen selbst Pfeilen, einem Sichtfenster und einigen leichten Stiften. Das sind die wesentlichen Merkmale:

Auch interessant

Mehr zum Thema