Bogen Bayerischer Wald

Erzgebirgswald Bayerischer Wald

Bögen ist das Tor zum Bayerischen Wald. Bögen, eine kleine bayerische Stadt durch und durch. In der Gastfreundschaft: Bayerische Herzlichkeit. Appartements in Bogen (Bayerischer Wald) für Ihren nächsten Urlaub bequem & sicher buchbar. Möchten Sie einen unvergesslichen Wellness- und Aktivurlaub im Bayerischen Wald erleben?

Wallfahrtskirche-on-the-Bogenberg

Bögen ist das Tor zum Bayrischen Wald. Der Bogenberg mit seiner gothischen Pilgerkirche ragt herrlich und deutlich über die alte Gräfenstadt und die vorbeiziehende Donau - woher man auch kommt, der Gipfel begrüßt einen immer aus der Ferne. Der Bogenberg ist ein wahrer Blickfang. Gut loslassen, entspannen, geniessen - Sie sind ein Besucher in Bogen.

Besonders bekannt und populär ist Bogen bei Radfahrern. Durch die Donauauauen, entlang der ehemaligen Eisenbahnstrecke in den Bayrischen Wald, bis zum Bogenberg - die vielfältige Naturlandschaft ist zu jeder Zeit des Jahres ausreichend für eine mehr oder weniger ausgedehnte Bikertour. Besonders herzlich heißt Bogen seine Besucher willkommen.

Bogen ist bekannt als Sitz des bayrischen Rauten-Wappen und vor allem für seine Pilgerfahrt nach Bogenberg, die seit über 500 Jahren am Pfingstmontag stattgefunden hat. Doch die Metropole hat noch mehr zu bieten und geht doch auf das achtzehnte Jahrtausend zurück. Den Bogenberg als Marschall. Der Pilgerweg der Jungfrau Maria zur jetzigen Pfarr- und Pilgerkirche "St. Kreuze und Mariä Himmelfahrt" auf dem Bogenberg stammt aus dem fünfzehnten Jahrtausend.

Mit dem Bogenberg erhebt sich der Vorläufer des Bayrischen Waldes aus der Ebene der Donau, der schon von weitem ersichtlich ist. Das ehemalige Benediktinerkloster in Bogen ist den Heiligen Peter und Paul gewidmet. Der Europa-Park Bayern-Böhmen ist eine Freizeitoase für Jung und Alt, im Zentrum der Gemeinde Bogen am Rande des Landes.

Landkarte

Im Sport- und Freizeitzentrum Hohenstein gibt es eine sommerliche Rodelbahn, einen Skate- und Vergnügungspark, Rasen-Kartfahren und vieles mehr. Das ca. 8 Kilometer lange Hohenbogengebirge befindet sich in den Landkreisen Rimbach und Eschlkam zwischen Furth im Wald, Neuenkirchen b.Hl.Blut und Bad Kötzting. Freizeitaktivitäten am Hohenbogen: Sommerschlittenbahn, Vergnügungspark und vieles mehr. Sessellift, sommerliche Rodelbahn, Skate- und Vergnügungspark, Rennwagen und Quad-Bikes, Gras-Kartfahren.

Mehrere Weitwanderwege über den Hohensteg führen: Goldsteig, Europa-Fernwanderweg E6, Baierweg und OSB. Auf diesen Berg (Skigebiet an den Nordhängen) gelangt man mit der längsten Doppel-Sesselbahn des Bayrischen Landes (Ahornriegel 1.050 m). Im Sport- und Freizeitzentrum Hohenstein gibt es im Herbst und Herbst ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten. Der Bärenriegel ( "1.017 m"): Das Gipfelquintett des Hohenbogens wird durch diesen Berg ergänzt.

Interessante Fakten über die geologische Lage des Hohenbogens: Gegen 1190: Albrecht III. Graf von Bogen, der von seinem Schloss bei Straubing aus nahezu den gesamten bayrischen Wald dominierte, errichtete auf diesem Grat, der heute den Beinamen Hohlbogen trägt, eine Schloss. Die ostbayerischen Adelsgeschlechter der Bogenherren besaßen das weiß-blaue Diamantwappen. 1240: Als diese Dynastie auslief, ging der Kreis Bogen zusammen mit dem Diamantwappen an den bayrischen Zaren.

Im bayrischen Wappen sind die Diamanten noch heute zu sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema