Ben Bliss

Benefizveranstaltung für Ben Bliss

Das Unternehmen Ben Bliss ist ein amerikanischer Tenor aus Prairie Village, Kansas, mit Sitz in Seattle, Washington. Tenor Ben Bliss ist eines der vielversprechendsten Talente auf seinem Gebiet und wird vor allem als Mozartinterpret gefeiert. Konstantin Trinks; Peter Kazaras; Seattle Opera;

Robert Dahlstrom; Deborah Forelle; Elizabeth Caballero; Ben Bliss. Zusammen mit Amanda Majeski, Serena Malfi, Kelli O'Hara, Ben Bliss, Adam Plachetka, Christopher Maltman. Schauspieler: Amanda Majeski, Serena Malfi, Kelli O'Hara, Ben Bliss, Adam Plachetka, Christopher Maltman.

Gruppe mit Gästen/innen

Ben Bliss ist eines der viel versprechendsten Künstler auf seinem Gebiet und wird vor allem als Mozartinterpret geschätzt. In dieser Rolle wird er bald an die Seattle Opera und zurück an die Metropolitan Opera in New York gehen, wo er 2016 mit Martin E. ausgezeichnet wird. Ben Bliss wurde bereits für Rollen wie z. B. die Rolle des Amos ( "Die Zauberflöte"), der Rolle des Belmonts ( "Die Enführung aus dem Serail") und des Steuermanns ( "Der flatternde Holländer") nach Abschluss des Lindemann Young Artist's Program") an die U-Bahn engagiert.

Weiteres Engagement führte Ben Bliss als Sänger an die Oper Philadelphia und die Los Angeles Oper, als Tom Rakewell (The Rake's Process) an die Boston Lyric Oper, als Camille de Rosillon (The Merry Widow) an das Gran Teatre del Liceu in Barcelona, als Bémonte an die Atlanta Oper und mit Glyndebourne auf Tournee und als Flamland (Capriccio) an die Santa Fe Oper.

Ben Bliss hat als Konzert- und Liedersänger in der Coarnegie Hall, mit dem New York Philharmonic und dem Atlanta Symphony Orchestra gespielt.

Opernstudio

Ben Bliss ist eines der vielversprechendsten Talente in seinem Fachgebiet, das für Mozarts Rollen sehr begehrt ist. Der Künstler trat zum ersten Mal in Deutschland auf, um die Premiere von Allemagne für Così fan tutte zu singen, eine Rolle, die er dann an der Seattle Opera sang und an die Metropolitan Opera in New York zurückkehrte, die ihm 2016 den Martin E. Segal Preis verlieh.

An der Met, wo er Mitglied des Lindemann Young Artist's Program war, waren unter anderem Tamino (Die Zauberflöte), Melmonte (Die Verschleppung aus dem Serail) und der Steuermann (Der flüchtige Holländer) tätig. Tamino an der Philadelphia Opera und der Los Angeles Opera, Tom Rakewell (The Rakewell's Process) an der Boston Lyric Opera, Camille de Rosillon (Die lustvoll Witwe/Die fröhliche Witwe) am Gran Teatre del Liceu in Barcelona, Melbourne an der Atlanta Opera und mit Glyndebourne auf Tournee, und Flamand (Capriccio) an der Santa Fe Opera.

Dieser Chanteur kehrt 2018 für Robert Wilson in Dr. Atomic nach Santa Fe zurück. Im Konzert und im Lied trat er in der Coarnegie Hall mit dem New York Philharmonic Orchestra und dem Atlanta Symphony Orchestra auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema