Armbrustschießen Nrw

Armschiessen Nrw

" Die Armbrust ist eine der originellsten Waffen aller Zeiten. Da aber hier bereits etwas über "Armbrust" geschrieben steht, dachte ich mir, versuch´s mal. PS, hast du eine Ahnung, wohin du in NRW gehen kannst? Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Zielgenauigkeit an der Armbrust nachweisen. Ich habe mich gefragt, ob es in NRW überhaupt einen offiziellen Armbruststand gibt.

Armbrustschiessen - StadtsportBund Duisburg

Die meisten von uns wissen vermutlich das Armbrustschießen aus dem Unterricht. Aber seit dem sagenumwobenen Apfelschuß hat sich die Armschiene von ihrem jagdlichen und stadtverteidigen Gebrauch im Hochmittelalter zu einem echten Hightech-Sportgerät aufbereitet. Armschienen gibt es schon seit langem. Der Arm an der Armschiene ist an einem Luftdruckgewehrschaft befestigt.

Mit einer kleinen Libelle kann die Armbrust immer in der richtigen Position gehalten werden. Auf den beiden Bildern sind die modernen Armschienen zu sehen. Bei dem Wettkampf werden 65 Meter - 50 Meter - 35 Meter in der Größenordnung von 65 Meter - 50 Meter - 35 Meter freihandig erschossen. An zwei aufeinander folgenden Tagen gibt es je 90 Schüsse, 30 Schüsse pro Strecke, Schusszeit für drei Schüsse nach Befehl je 3 Min., Testschüsse bis zu sechs vor dem 65-m-Lauf, bis zu drei vor dem 50-m-Lauf.

In einem Schussabstand von 10 Metern werden alle Armschienen mit einer max. Sichtlänge von 720 Millimetern, einem Gewicht von bis zu 6,75 Kilogramm und einer max. Akkordlänge von 608 Millimetern verwendet. Die Schleife des Bogens ist aus Edelstahl oder Kohle- oder Glasfasern, die Spannglieder aus gebündeltem Stahldraht oder textilen Fasern gefertigt. Bei den Pfeilen handelt es sich um jedes beliebige Werkstoff mit einem Stahlzylinder mit ungebrochener Kante und einem Walzendurchmesser von 4,5 Millimetern und einer Walzenlänge von 11 Millimetern.

Sie wird im Stehen freihand abgefeuert. Im Wettkampf gibt es 40 Schüsse in 90 Min., darunter eine unbegrenzte Zahl von Tests. In Wettbewerben bis zur Distriktmeisterschaft auch 20 Schüsse in 50 Min. inklusive einer unlimitierten Zahl von Testschüssen. Im Schießabstand von 30 Metern werden alle Bögen mit einer max. Sichtlänge von 720 Millimetern und ohne Gewichtsbegrenzung verwendet.

Hier ist der Bug aus gehärtetem Eisen oder Kohle- oder Glasfasern, die Spannglieder aus gebündeltem Stahldraht oder textilen Fasern; es gibt auch eine Stahlschiene mit einem Unterwagen. Die Schraube ist aus einem beliebigen Werkstoff mit einem Stahlzylinder mit ungebrochener Kante und einem Walzendurchmesser von 6mm bei einer Walzenlänge von 15mm gefertigt.

Er wird aus einer Distanz von 30 Metern freihand stehend und freihand knieend aufgenommen. Das sind 60 Schüsse, von denen 30 in 90 min stehen und knien, einschließlich höchstens 10 Testschüsse für jede Art von Schuss, und 30 Schüsse für jede Art von Schuss in 105 min, einschließlich einer unbeschränkten Zahl von Testschüssen, für Wettbewerbe bis zur Distriktmeisterschaft.

Armbrustschießen - eine landesweite Voraussetzung - ist ein klassisches Treiben mit einem Vogel oder einer hohen Armbrust auf einem Vogelbäum, an dem in 29 Metern Hoehe ein 85 x 85 Millimeter großer Vogelstern angebracht ist. Der Vogelstern ist an der Armbrust angebracht. Es kann mit einem Stehzielschießen verbunden werden, bei dem 20 Wettbewerbs- und bis zu zehn Testschüsse in max. 60 min abgegeben werden können.

Bei der Kombination Sternen- und Zielschießen zählen die Hände 6 Zähler, so dass eine Gesamtpunktzahl von 210 Punkten (90 vom Sternschießen, 120 vom Zielschießen) erreicht werden kann. Höchste Gesamtmasse des Schrottholzes. Anlässlich des Münchner Oktoberfests werden die Deutsche Meisterschaft im klassischen Armbrustschießen unter landestypischen Voraussetzungen ausgetragen. Er wird waagerecht auf das Ziel und senkrecht auf den Star getroffen.

Auf diesem Foto sehen Sie einen Hinweis auf einen Hinweispfeil, wie er beim Armbrustschießen zum Einsatz kommt. "Auf 10 Meter Entfernung wird in der Messehalle auf den Luftgewehrständern und auf 30 Meter im Freien auf den kleinen Gewehrständern geschossen", erzählt Ulrich Pelzer, (ehemaliger) Bundesmeister im Armbrustschießen (10 Meter Entfernung) und (heutiger) Landesoffizier für Armbrüste im Rheingauischen Bunds. Die Armbrust darf heute - aus rechtlicher Sicht - nur noch auf zugelassene Schießplätze abgefeuert werden, da sie als Waffen angesehen wird.

Ein guter Bogen kann im Handel mehrere hunderttausend EUR ausmachen. Laut Fellzer sind die höheren Erwerbskosten der Anlass, warum das Armbrustschießen heute eine recht kleine Randerscheinung ist. Auch er selbst ist Mitglied des SSV Thüschenbroich, wo 6 Armbrüste mitwirken. Im gesamten Rheinland sind bis zu 150 Armschützer in unterschiedlichen Clubs vertreten.

Die Fähigkeit zur Konzentration, Gelassenheit und Ausdauer, aber auch eine gewisser Sportlichkeit machen einen starken Bogenschützen aus. "Das Armbrustschießen erfordert viel Übung. "Wenn Sie weitere Infos zum Armbrustschießen suchen, besuchen Sie bitte die Website des Rheinschen Schwützenbundes (www.rheinischer-schützenbund. de).

Mehr zum Thema