3d Bogenschießen

3D-Bogenschießen

Ein häufiges Zählverfahren ist, dass der Bogenschütze maximal 3 Pfeile an ein Tier abgeben darf. Auf dem Übungsgelände werden die Grundkenntnisse des Bogenschießens vermittelt. Im Vinschgau erwartet Sie das Freibogenschießen mit zwei Bahnen mit je 28 3D-Zielen.

3-D - Bogenschießen

Diese Tötung findet im Herzbereich statt - wenn der Schütze diesen Herzbereich erreicht, würde der unmittelbare Todesfall des Tiers eintritt. Beim 3D-Bogenschießen gibt es verschiedene Ergebnisse. Ein häufiges Zählverfahren ist, dass der Schütze höchstens 3 Pfeile für ein bestimmtes Wild geben darf. Wenn der erste Pfeiler getroffen wird, wird die Punktzahl ermittelt.

Wenn der Schütze nicht mit dem ersten Pfeiler schlägt, kann er einen zweiten und dann einen dritten Pfeiler auslösen. Beim 3D-Bogenschießen wird der Gewinner eines Wettbewerbs durch eine spezielle Rangliste für diese Sportart ermittelt. Die Webseite "3D - Bogenschießen" und "Feldbogenschießen" 3D-Bogenschießen ist sehr stark mit dem Bereich Bogenschießen verbunden.

Im 3D-Shooting wird das Jagdschießen in den Mittelpunkt gestellt, da es auf 3D-Tiere schießt, die im Urwald entstanden sind. Beim 3D-Schiessen muss jeder Bogenschütze die Distanz richtig einschätzen, und das Problemfeld des Steig- und Gefälleschießens ist ähnlich wie beim Field Bogenschießen. Obwohl die Zielgröße im Feldbogensport für die Abstandsmessung festgelegt ist, kann beim 3D-Aufnehmen auch die Grösse der Gestalten (z.B. Elch, Hirsch, Pfau, Eule, etc.) bekannt sein, um den richtigen Abstand zu schätzen.

Daher wird bei 3D-Aufnahmen oft ein besonders schnelles Pfeilsymbol gewählt, da dies zu einer flacheren Trajektorie führt, die Abstandsfehler ausgleichen kann. Weil es sehr aufschlussreich ist, welcher der drei maximalen Pfeile geschlagen wurde, müssen auch die Pfeile in 3D-Turnieren besonders hervorgehoben werden. Bei den Pfeilen sind die Markierungen mit Ringmarken zu versehen (1 Ringmarke für den ersten Pfeifen, der zweite Ringmarke für den zweiten und der dritte Ringmarke für den dritten Pfeil).

Ist sich der Schütze nicht ganz sicher, ob er das Wild wirklich trifft, kann er einen anderen Schuss abgeben (es sei denn, er hat bereits höchstens drei Schüsse abgegeben). Wenn Sie die Pfeiltasten markieren, sehen Sie, welcher Pfeiltasten das Ziel erreicht hat, und Sie können trotzdem richtig auswerten.

Im 3D-Bogenschießen ist es untersagt, zuvor zum Zielpersonen zu rennen, da dies die Distanz bestimmen könnte. Der Einsatz von Feldstechern ist je nach Wettkampf- und Sportvorschriften zulässig oder untersagt. Bei einigen Wettbewerben kann ein Entfernungsmesser für bestimmte Bogenarten verwendet werden (ein Entfernungsmesser mißt die Distanz elektronisch).

Daher ist es im 3D-Sport zusätzlich erforderlich, sich mit den entsprechenden Sportregeln und der Einladung des Organisators zur Teilnahme am Wettbewerb auseinanderzusetzen, ob Ferngläser oder Entfernungsmesser zugelassen oder nicht. Im 3D-Bogenschießen basiert die gängige Einteilung der Klasse in Stil und Lebensalter auf den Sportregeln des veranstaltenden Vereins.

So können Sie 3D-Bogenschießen sowohl mit dem Recurve- als auch mit dem Compoundbow, dem Blankbow oder dem Langbow verwenden. Im Feld Bogenschießen / 3D Bogenschießen gibt es, wie Sie auf dem rechten Foto erkennen können, öfter feste Schießplätze, in diesem Beispiel muss der Schütze aus einem Baumstamm schießen.

Dieses Beispiel zeigt einen signifikanten Unterscheid zum WA-Schießen, das oft unter optimalen Voraussetzungen durchgeführt wird. Beim 3D-Bogenschießen können die Distanzen sehr kurz und sehr lang sein. Mittlere Exemplare wie z.B. Fuchs, Wolf oder Pfau können bereits 20 Meter weit weg sein, während die grösseren Exemplare wie z.B. Elch, Bison oder Grizzly eine Entfernung von 70 Metern haben und mehr vom Schützen verlangt werden kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema